Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
RB-Archiv RB Leipzig feiert Schützenfest im Testspiel gegen ATV Irdning - Wallner angeschlagen
Sportbuzzer RB Leipzig RB-Archiv RB Leipzig feiert Schützenfest im Testspiel gegen ATV Irdning - Wallner angeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 21.07.2012
Paul Schinke (rechts) beim Zweikampf: RB Leipzig schlägt den ATV Irdning im Test mit 9:1.
Paul Schinke (rechts) beim Zweikampf: RB Leipzig schlägt den ATV Irdning im Test mit 9:1. Quelle: GEPA Pictures
Anzeige
Bad Aussee/Leipzig

Daniel Frahn (21., 37. Minute) und Tom Nattermann (39.) trafen in der Halbzeit für die Roten Bullen. In der zweiten Hälfte erhöhten Stefan Kutschke (46.), Christian Müller (50., 60.), Carsten Kammlott (55.), Sebastian Heidinger (65.) und Bastian Schulz (80.).

Auch ohne Stürmer Roman Wallner, der im Vormittagstraining umgeknickt war und sich eine leichte Bänderüberdehnung im Sprunggelenk zugezogen hatte, sowie den pausierenden Stammtorhüter Fabio Coltorti ließen die Messestädter in Bad Aussee nichts anbrennen. Coach Alexander Zorniger wechselte zur Pause bis auf Patrick Koronkiewicz die komplette Mannschaft aus. Irdning kam bis auf den Ehrentreffer in der 44. Minute nur selten gefährlich vors Leipziger Tor.

Bad Aussee/Leipzig. RB Leipzig bleibt in der Vorbereitung auf die neue Saison ungeschlagen. Der Fußball-Regionalligist gewann am Samstag sein Testspiel im Trainingslager gegen den österreichischen Fünftligisten ATV Irdning mit 9:1 (3:1). Auch ohne den verletzten Stürmer Roman Wallner ließen die Messestädter in Bad Aussee nichts anbrennen.

„Wir sind in der ersten Halbzeit etwas schwer ins Spiel gekommen“, sagte Zorniger, „aber unser Kapitän hat uns dann in die richtige Richtung gebracht.“ Vor allem mit der Torgefährlichkeit seines Teams zeigte er sich zufrieden. „Die Mannschaft zieht weiter absolut durch – Respekt!“

Bereits am Sonntag steht für RB der nächste Test auf dem Programm. Um 17 Uhr treffen die Leipziger in Bad Aussee auf Zornigers Ex-Club, Regionalligist SG Sonnenhof Großaspach. „Ein wichtiger und interessanter Vergleich“, meint der Coach. „Großaspach ist ein richtig starker Gegner und ich bin gespannt, wie wir uns gegen diese Mannschaft präsentieren können.“

Tore:

1:0, 2:0 Frahn (21., 37.), 3:0 Nattermann (39.), 3:1 Irdning (44.), 4:1 Kutschke (46.), 5:1, 7:1 Müller (50., 60.), 6:1 Kammlott (55.), 8:1 Heidinger (65.), 9:1 Schulz (80.)

1. Halbzeit:

Bellot – Koronkiewicz, Sebastian, Hoffmann, Schinke – Röttger, Karikari, Ernst, Rockenbach – Nattermann, Frahn (C)

2. Halbzeit:

Hamrol – Koronkiewicz, Hoheneder, Franke, Judt – Müller (C), Schulz, Kaiser, Heidinger – Kammlott, Kutschke

nöß