Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
RB-Archiv RB Leipzig reist ins Trainingslager in die Türkei – Verletzter Kaiser erhält Sonderbehandlung
Sportbuzzer RB Leipzig RB-Archiv RB Leipzig reist ins Trainingslager in die Türkei – Verletzter Kaiser erhält Sonderbehandlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 21.01.2013
RB-Trainer Alexander Zorniger will seiner Mannschaft im Trainingslager in Belek zeigen, wo es lang geht. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

Mittelfeldspieler Dominik Kaiser wird eine Spezialbehandlung genießen.

Vom kalten Deutschland ins zumindest mit zweistelligen Plusgraden gesegnete Belek. Die Bullen bereiten sich in den nächsten sieben Tagen an der Mittelmeerküste auf den Saisonstart am 10. Februar gegen die zweite Mannschaft von Union Berlin vor.

Anzeige

Um 12 Uhr soll es mit dem Flieger von Leipzig losgehen – falls das Wetter mitspielt. Residieren werden Betreuer und Mannschaft in ihrer Stammunterkunft. Doch die Zimmer der Luxusherberge werden die Fußballer erstmal nur kurz bestaunen können. Denn Übungsleiter Zorniger hat bereits für Dienstagabend 18 Uhr Ortszeit (17 Uhr deutscher Zeit) das erste Training unter Flutlicht angekündigt.

Insgesamt sind 24 Feldspieler und drei Torhüter in Belek dabei, darunter auch die U-19-Spieler Hannes Mietzelfeld und Marc Böttger. Auch der angeschlagene Mittelfeldmann Dominik Kaiser ist mit von der Partie, wird aber wegen seiner Mittelfußbeschwerden nur ein spezielles Rehatraining absolvieren.

Zwei Testspiele geplant

Während des Trainingslagers werden die Rasenballer zwei Testspiele bestreiten. Das erste soll am 24. Januar gegen den Schweizer Zweitligisten FC Winterthur stattfinden. Anpfiff ist um 14.30 Uhr deutscher Zeit. Am 28. Januar trifft RB Leipzig auf den Schweizer Erstligisten FC St. Gallen.

In Belek befinden sich die Leipziger in guter Gesellschaft, da sich dort traditionell viele deutsche Erst- und Zweitliga-Vereine auf die Rückrunde vorbereiten.

Mehr Informationen zu RB Leipzig gibt´s im Knipser-Fußballspecial.

Reik Anton