Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
RB-Archiv Rockenbach gegen Hertha-Bubis wieder fit – RB Leipzig will Aufstiegsplatz verteidigen
Sportbuzzer RB Leipzig RB-Archiv Rockenbach gegen Hertha-Bubis wieder fit – RB Leipzig will Aufstiegsplatz verteidigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 16.03.2012
Von Matthias Roth
Nach seinem Tor gegen Magdeburg noch selbstbewusster: Fabian Franke.
Nach seinem Tor gegen Magdeburg noch selbstbewusster: Fabian Franke. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

Bullen-Trainer Peter Pacult warnt vor der Bundesliga-Reserve.

„Amateurmannschaften sind immer eine gewisse Überraschung, weil sie jede Woche mit einer anderen Aufstellung spielen“, sagte der Coach. Seine Männer treten aber zu Hause an und wollen unbedingt gewinnen. „Wir freuen uns auf das Spiel vor unseren Fans und hoffen bei gutem Wetter auf eine ordentliche Kulisse“, so Pacult.

Der Übungsleiter muss auf den verletzten Timo Röttger verzichten. Für ihn könnte Maximilian Watzka erstmals in dieser Saison zum Einsatz kommen, eine weitere Option ist aber auch Sebastian Heidinger. Im Sturm ist das Duo Daniel Frahn und Roman Wallner gesetzt, zumal Stefan Kutschke nach seiner roten Karte in Havelse noch immer gesperrt ist.

Thiago Rockenbach da Silva, der sich wie Röttger bei der Partie in Magdeburg verletzte, ist wieder fit und trainiert seit Mittwoch mit der Mannschaft.

Mit ganz viel Selbstvertrauen geht Fabian Franke in das Spiel gegen die Hertha-Bubis. Der Innenverteidiger erzielte am vergangenen Sonntag das Führungstor beim 1. FCM. „Das hat mich extrem gefreut, denn daran arbeite ich auch immer im Training. Wir müssen gegen Hertha wieder so konzentriert beginnen wie in den letzten Spielen und den Gegner zu Fehlern zwingen“, meinte Franke.

Mit einem Sieg verteidigen die Bullen ihre Tabellenführung. Gleichzeitig hoffen sie auf Ausrutscher der Aufstiegskonkurrenz. Der Hallesche FC empfängt bereits am Freitag die zweite Mannschaft des HSV und Holstein Kiel tritt im hohen Norden gegen die gebeutelten Magdeburger an.

 

Matthias Roth