Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
RB-Archiv Tom Stohn nicht mehr Co-Trainer bei RB Leipzig - früherer Mainzer Tamás Bódog übernimmt
Sportbuzzer RB Leipzig RB-Archiv Tom Stohn nicht mehr Co-Trainer bei RB Leipzig - früherer Mainzer Tamás Bódog übernimmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 06.07.2012
Tom Stohn ist nicht mehr Co-Trainer des Fußball-Regionalligisten RB Leipzig. Quelle: Christian Nitsche
Leipzig

Am Freitag folgte nun auch für ihn das bittere Aus. Künftig assistiert der fünfmalige ungarische Nationalspieler Tamás Bódog auf dem Übungsplatz am Cottaweg.

Nach der Trainingseinheit am Vormittag erfuhr Stohn von Zorniger, dass er nicht mehr mit der Mannschaft arbeiten wird. „Er hat es sehr gut aufgenommen und in den vergangenen Tagen auch überragend gearbeitet“, sagt Zorniger. Der Cheftrainer wollte dennoch einen kompletten Neuanfang nach der Ära Pacult in Leipzig.

Am liebsten hätte Zorniger seinen bisherigen Co-Trainer Rüdiger Rehm aus Großaspach mitgebracht. Rehm, einst als Spieler auch in Aue aktiv, stieg aber bei den Schwaben zum Chef auf. „Wir haben dann mehrere Kandidaten geprüft“, so Zorniger. Am Ende sei die Wahl auf den Ungarn Bódog gefallen.

Der frühere Innenverteidiger stand als Spieler in Deutschland zunächst beim SSV Ulm unter Vertrag und räumte dort unter Trainer Ralf Rangnick in der Abwehr ab. Danach spielte Bódog sechs Jahre für Mainz 05 und wechselte nach seiner Karriere als Co-Trainer in die zweite Mannschaft des FSV.

„Er hat bei Jürgen Klopp gearbeitet, das ist im Moment der beste Trainer in Deutschland“, meint Zorniger. Der RB-Coach will seine Übungsstunden sehr individuell gestalten. Da könne es sein, dass Bódog mit den Abwehrspielern auch ganz allein die Viererkette trainiere. Mit seiner Erfahrung aus Mainz, glaubt Zorniger, ist er der richtige Mann an seiner Seite.

Zuletzt war der 41 Jahre alte Neuzugang in seiner Heimat beim Spitzenklub Videoton FC als Co-Trainer angestellt. Nach dem Meistertitel 2011 kehrte Bodog, der Vater von zwölfjährigen Zwillingen ist, aus familiären Gründen wieder nach Deutschland zurück und erwarb die Fußballlehrerlizenz. Nun suchte er eine neue Herausforderung und wurde sich mit seinem alten Coach und heutigem RB-Sportdirektor Ralf Rangnick schnell einig.

Aus dem alten sportlichen Stab steht damit nur noch Torwarttrainer Perry Bräutigam, Mann der erste Stunde bei RB Leipzig, unter Vertrag. Anfang der Woche hatten die Bullen neben Pacult auch Fitnesstrainer Christian Canestrini freigestellt.

Erster Einsatz von Bodog steht am Samstag gegen Halle an

Voraussichtlich am Sonnabend sitzt Bódog beim Testspiel zwischen RB Leipzig und dem VfL Halle auf der Bank. Das Spiel wird eine Stunde früher als geplant angepfiffen. Die Partie beginnt nun um 17 Uhr am Cottaweg, teilten die Gastgeber mit.

Maskottchen Bulli Quelle: GEPA Pictures

Zuvor trifft die U19 von RB um 12 Uhr auf die SG Quelle Fürth. Im Anschluss an die Partie der Nachwuchsteams feiert RB-Maskottchen Bulli von 15 Uhr an ein Kinderfest zu seinem ersten Geburtstag.

RB-Trainer Alexander Zorniger muss gegen Halle auf Andreas Kerner, Umut Kocin, Marcus Hoffmann und Timo Röttger verzichten. Diese Spieler haben nach Verletzungen noch Trainingsrückstand. Angeschlagen sind nach dem ersten Test am Mittwoch in Piesteritz Pekka Lagerblom (Probleme mit der Achillessehne) und Adrian Mrowiec (Oberschenkelzerrung).

mro/aku

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Regionalligist RB Leipzig hat sein erstes Testspiel unter dem neuen Trainer Alexander Zorniger klar gewonnen. Im Wittenberger Stadion im Volkspark setzten sich die Roten Bullen am Mittwochabend mit 6:1 (2:1) gegen den FC Grün-Weiß Piesteritz durch.

04.07.2012

[gallery:500-1720986187001-LVZ] Leipzig. Eben noch in der Gerüchteküche, jetzt schon in der Stadt: Nur Stunden nach der Entlassung von Rasenball-Chefcoach Peter Pacult wurde dessen Nachfolger Alexander Zorniger offiziell in Leipzig vorgestellt.

04.07.2012

Peter Pacult ist nicht mehr Cheftrainer beim Fußball-Regionalligisten RB Leipzig. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, habe Sportdirektor Ralf Rangnick den früheren Großaspacher Coach Alexander Zorniger als neuen leitenden Trainer für die Roten Bullen verpflichtet.

03.07.2012