Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
RB-Archiv Zwei Endspiele, zwei Siege: Großer Andrang bei Junioren von RB Leipzig am Cottaweg
Sportbuzzer RB Leipzig RB-Archiv Zwei Endspiele, zwei Siege: Großer Andrang bei Junioren von RB Leipzig am Cottaweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 03.06.2012
Die U19-Junioren von RB Leipzig setzten sich gegen Dynamo Dresden mit 3:1 durch.
Die U19-Junioren von RB Leipzig setzten sich gegen Dynamo Dresden mit 3:1 durch. Quelle: GEPA Pictures
Anzeige
Leipzig

Die A-Junioren untermauerten in der U19-Regionalliga mit einem 3:1 gegen Dynamo Dresden ihre Aufstiegsambitionen in die Bundesliga.

Mehr als 600 Gäste verfolgten die Partien der Nachwuchs-Teams bei freiem Eintritt auf dem Trainingsgelände der Roten Bullen. Im Publikum gesichtet wurden auch der neue Halberstadt-Coach Willi Kronhardt, DFB-Juniorentrainer Frank Engel und Lok-Sicherheitschef Steffen Kubald.

Leipzig. Erfolgreiches Fußballwochenende und große Kulisse für die Nachwuchskicker von RB Leipzig: Die B-Junioren sicherten sich am Sonntag vor mehreren hundert Zuschauern am Cottaweg mit einem 2:0-Sieg gegen Tennis Borussia Berlin den Klassenerhalt in der U17-Bundesliga. Die A-Junioren untermauerten in der U19-Regionalliga mit einem 3:1 gegen Dynamo Dresden ihre Aufstiegsambitionen in die Bundesliga.

RB-Sportdirektor Loos: „Riesiger Erfolg“

Die zuvor auf einem Abstiegsplatz rangierende U17 der Leipziger rettete in letzter Minute den Klassenerhalt und profitierte dabei von der 0:3-Auswärtsniederlage des direkten Konkurrenten Carl Zeiss Jena bei Werder Bremen. Bereits nach zehn Minuten war die Partie der Jungbullen gegen die bereits als Absteiger feststehenden Berliner quasi entschieden. Nach dem 1:0 durch Patrick Lunderstädt (7. Minute) versenkte TeBe-Spieler Mehmet Acik den Ball zum 2:0-Endstand im eigenen Netz (10.).

RB-Sportdirektor Wolfgang Loos bezeichnete den Klassenerhalt als „riesigen Erfolg“ für den Verein und die Entwicklung im Nachwuchs. „Ich bin wahnsinnig stolz auf die Jungs, die in dieser schweren Saison immer dran geblieben sind“, lobte U17-Trainer Olaf Holetschek seine Mannschaft.

Nattermann führt U19 gegen Dynamo

zum Sieg

Hoffnung auf den Bundesliga-Aufstieg: Die Spieler der U19 von RB Leipzig beim Torjubel gegen Dynamo Dresden. Quelle: GEPA Pictures

Im zweiten Spiel des Tages führte ein bärenstarker Tom Nattermann die U19 der Rasenballer von Dynamo Dresden zum Sieg. In der 32. Minute traf der bereits zum Profikader gehörende Nachwuchskicker zum 1:0 für die Gastgeber. Nach dem Treffer von Michael Schlicht (41.) konnte Dynamo vor der Pause noch durch Sebastian Mai (43.) verkürzen. Alexander Sorge machte mit seinem Treffer in der 78. Minute den 3:1-Heimsieg der Bullen perfekt.

Die A-Junioren von RB zogen damit an Dynamo vorbei und haben als Tabellendritter am letzten Spieltag noch gute Chancen auf den zweiten Platz, der zur Bundesliga-Relegation qualifiziert. „Das erste Endspiel haben wir gewonnen, das zweite folgt nächste Woche in Magdeburg“, sagte U19-Coach Lars Weißenberger.

nöß