Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Reserve/Nachwuchs RB Leipzigs Reserve empfängt den Spitzenreiter aus Zwickau
Sportbuzzer RB Leipzig Reserve/Nachwuchs RB Leipzigs Reserve empfängt den Spitzenreiter aus Zwickau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 13.10.2015
U23-Kapitän Alexander Sorge hofft auf eine Überraschung.
U23-Kapitän Alexander Sorge hofft auf eine Überraschung. Quelle: GEPA Pictures
Anzeige
Leipzig

Platzt der Knoten ausgerechnet gegen den Spitzenreiter? Das wäre schon eine kleine Sensation. Die Regionalliga-Mannschaft von RB Leipzig, die in den bisherigen zehn Partien erst einen Sieg feiern konnte, empfängt am Mittwoch (19 Uhr) im Stadion am Bad zu Markranstädt den FSV Zwickau.

Für die Westsachsen ist der Aufstieg das erklärte Ziel, sie starteten auch furios in die Saison. Die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner gewann die ersten sechs Partien, dies obendrein ohne Gegentreffer. In den folgenden vier Spielen gab es dann allerdings nur fünf von zwölf möglichen Zählern und der Vorsprung schrumpfte zusammen - aktuell ist der Traditionsverein gerade mal dank des besseren Torverhältnisses Tabellenerster vor RBL-Mitaufsteiger FC Oberlausitz Neugersdorf.

"Flutlicht-Spiele sind immer etwas Besonderes - vor allem, wenn es gegen den Tabellenführer geht. Wir wollen dem Spitzenreiter aus Zwickau das Leben so schwer wie möglich machen und ihn ärgern", sagte RBL-Teamkapitän Alexander Sorge. "Ich hoffe, dass uns die RBL-Fans zu diesem Höhepunkt zahlreich unterstützen und wir gemeinsam für eine Überraschung sorgen können."

Die Zwickauer waren übrigens erst am Wochenende als Gast in Markranstädt. Gegen den heimischen SSV gewannen sie im Sachsenpokal-Achtelfinale mit 2:0. In der Anfangsformation stand da übrigens auch Ex-RBL-Kicker Michael Schlicht.

Torsten Teichert