Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Reserve/Nachwuchs U17 von RB Leipzig muss Rückstand gegen Dortmund aufholen
Sportbuzzer RB Leipzig Reserve/Nachwuchs U17 von RB Leipzig muss Rückstand gegen Dortmund aufholen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 04.06.2015
Am Sonntag tritt die U17 von RB gegen die Junioren des BVB an. (Archivbild) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Nach dem 0:2 am Mittwoch gegen Titelverteidiger Borussia Dortmund stehen die U17-Kicker von RB Leipzig vor einer schweren Aufgabe. Das Halbfinal-Rückspiel um die Deutsche Meisterschaft wird am Sonntag um 11 Uhr in der Red-Bull-Arena angepfiffen.

Die Partie birgt weitere Brisanz: Das Team von Trainer Robert Klauß könnte sich im entscheidenden Spiel auch für die letztjährige Niederlage im Finale revanchieren. Als einziger deutscher Verein stellten die Rasenballer in diesem Jahr zwei Nachwuchsmannschaften in der Endrunde um den Titel. Neben der U17, für die es am Sonntag um alles geht, stand auch die U19 im Halbfinale der A-Junioren, scheiterte aber an Hoffenheim.

Anzeige

„Beide Junioren-Teams haben in diesem Jahr ihre tolle Entwicklung bestätigt. Wir freuen uns am Sonntag auf attraktiven Nachwuchs-Fußball, gerade auch wegen des 0:2-Rückstands aus dem Hinspiel, den wir natürlich noch versuchen wollen zu drehen“, sagte Sportdirektor Ralf Rangnick, der in der kommenden Saison als Trainer der Herrenmannschaft in der 2. Bundesliga auf der Bank Platz nimmt.

U17-Trainer Robert Klauß zeigte sich trotz des Hinspielergebnisses optimistisch. „Durch die Niederlage in Dortmund ist die Aufgabe natürlich nicht einfacher für uns geworden. Aber bereits im Hinspiel haben wir gezeigt, dass wir uns nicht verstecken müssen und auch gegen ein Top-Team unsere Qualitäten abrufen können“, so Klauß. Nun komme es viel mehr auf die Mentalität der Jungkicker an.

Der Eintritt für das Halbfinale am Sonntag ist kostenlos, Besucher benötigen jedoch eine Einlasskarte. Tickets werden bis Samstag, 20 Uhr, im Red-Bull-Shop am Neumarkt und bei Arena-Ticket ausgehändigt. Pro Personen werden maximal vier Karten ausgegeben. Am Spieltag selbst sind Exemplare direkt am Einlass erhältlich. (boh)