Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Unisterkrise: SC DHfK bereitet Plan B vor - Rojewski fährt nicht nach Rio
Sportbuzzer SC DHfK Leipzig News Unisterkrise: SC DHfK bereitet Plan B vor - Rojewski fährt nicht nach Rio
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
SC DHFK
10:37 03.04.2017
Neuzugang Andreas Rojewski wurde überraschend aus dem Olympiakader der polnischen Nationalmannschaft gestrichen. (Archivbild)
Neuzugang Andreas Rojewski wurde überraschend aus dem Olympiakader der polnischen Nationalmannschaft gestrichen. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Casting in der Vorbereitung: Der SC DHfK Leipzig sucht für die neue Saison in der Handball-Bundesliga einen Siebenmeterschützen. Die etatmäßigen Vollstrecker sind den Grün-Weißen nämlich abhandengekommen. Philipp Weber spielt jetzt für die HSG Wetzlar und Vertreter Sergey Zhedik ist nach Katar gewechselt. „Wir werden den neuen Kandidaten im Training genau testen“, kündigte Coach Christian Prokop an.

Seit einer Woche bereiten sich seine Männer auf die neue Spielzeit vor. Die Profis haben sich in den Ferien als Mustersportler erwiesen. „Alle Spieler sind fit und geben Gas“, so Prokop. Ab 1. August hat er dann seinen kompletten Kader zusammen. Neuzugang Andreas Rojewski wurde überraschend aus dem Olympiakader der polnischen Nationalmannschaft gestrichen. „ Er ist frustriert“, so Prokop. Der ehemalige Magdeburger darf sich jetzt noch erholen und bekommt noch anderthalb Wochen Urlaub.

Neu beim SC DHfK ist auch Roman Becvar. „Ich habe eine Mannschaft gesucht, die Tempohandball spielt“, sagte der Tscheche. Schon im Training merkt er den Unterschied zu seinem alten Verein in Rostock. „Hier stehen mir 15 Spieler auf gleich hohem Niveau gegenüber, bei Empor waren es nur sechs“, so Becvar. Angenehmer Nebeneffekt, er kann jetzt auch einmal kurzfristig in seine Heimatstadt Pilsen fahren. Von Leipzig dauert das zweieinhalb Stunden, von der Ostseeküste vier Stunden länger. Becvar freut sich bereits auf das erst Heimspiel mit den Leipziger Fans. Die Euphorie bei den Zuschauern ist enorm. Die Grün-Weißen haben bereits 1800 Dauerkarten abgesetzt und damit einen neuen Vereinsrekord aufgestellt.

Unister-Krise auch Thema beim SC DHfK

Intensiv verfolgt Geschäftsführer Karsten Günther die Entwicklungen bei der Leipziger Internetfirma Unister. Mit der der Marke fluege.de gehört das Unternehmen zu den Goldsponsoren des Teams. „Wir gehen davon aus, dass der Sponsorenvertrag erfüllt wird, müssen aber auch einen Plan B entwickeln“, sagte Günther. Dem SC DHfK helfe, dass er mit rund 200 Partnern breit aufgestellt sei und über ein großes Netzwerk verfüge.

Bereits am Freitag testet der SC DHfK gegen den SC Magdeburg in Aschersleben. Gespielt wird unter freiem Himmel auf einen speziellen Holzboden. Anwurf ist um 19 Uhr. Am Sonnabend folgt dann in der Sporthalle Brüderstraße der Sachsen-Cup. Neben dem Erstligisten nehmen die SG LVB, der EHV Aue und der HC Elbflorenz teil. Los geht das Turnier um 15 Uhr.

Matthias Roth