Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Strecke, Starts, Sperrungen: Der 42. Leipzig-Marathon ist gestartet
Sportbuzzer Sport Regional Strecke, Starts, Sperrungen: Der 42. Leipzig-Marathon ist gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 22.04.2018
Die ersten Marathonläufer sind in Leipzig gestartet. Quelle: Jens Korthas
Leipzig

Leipzig im Marathonfieber: Zum 42. Mal schlängelt sich am Sonntag wieder ein bunt gefleckter Lindwurm aus neonfarbenen T-Shirts durch das gesamte Stadtgebiet. Zehntausende Schaulustige säumen die Straßen. Autofahrer brauchen Geduld, Aufmerksamkeit und Verständnis.

Zur Hälfte des Rennens führt bei den Männern der Slowake Gabriel Svajda. Zweiter ist aktuell Karsten Schubert vom LFV Oberholz. Bei den Frauen führt derzeit zur Hälfte Juliane Meyer vom SC DHfK, die bereits zweimal den Marathon gewonnen hat.

Der Leipzig-Marathons bringt viele Verkehrseinschränkungen und lange Umwege mit sich. Über 9.000 Teilnehmer aus 75 Nationen werden beim Frühjahrsklassiker erwartet. Neu im Kreis der Starterländer sind Pakistan, Afghanistan und Benin mit jeweils einem Läufer. Auf mehreren Strecken deutet sich ein Melderekord an. Der Halbmarathon ist am beliebtesten.

Der Streckenverlauf für den 42. Leipzig Marathon.

Straßensperrungen

Zwischen 8 und 16 Uhr ist die gesamte Laufstrecke gesperrt, Start- und Zielbereich am Sportforum in Höhe der Arena schon am Vorabend ab 18 Uhr. Großräumige Umleitungen sind ausgeschildert, verlaufen unter anderem über die Hans-Driesch-Straße, Brandenburger Straße, Riebeck- und Chemnitzer Straße sowie Leine-, Brücken- und Dieskaustraße. (Hier gibt es mehr Details)

Die Friedrich-Ebert-Straße ist zwischen Karl-Tauchnitz-Straße und Westplatz nur in Richtung Norden befahrbar. Harkort- und Wundtstraße sind von 13.45 bis 14.30 Uhr landwärtig gesperrt. Entlang der Strecke gilt ab 5 Uhr vielfach Halteverbot.

Umleitungsplan für den 42. Leipzig Marathon (2,9 MB)

Sport-Bürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) betont, dass die Bauarbeiten, die in den vergangenen Wochen in einigen Bereichen der Strecke vorgenommen wurden, etwa auf der Prager Straße, mittlerweile abgeschlossen sind und somit diesbezüglich keinerlei Beeinträchtigungen zu verzeichnen sind.

Für medizinische Notfälle bei Mensch und Tier besteht freie Fahrt zum Uniklinikum (Anfahrt über Bayrischer Platz und Ostplatz) sowie zur Tierklinik. Wohngebiete innerhalb der Strecke sind über die Brücke Wundtstraße erreichbar. Linienänderungen der LVB können unter www.leipzigmarathon.de abgerufen werden. Zudem ist ein Info-Telefon geschaltet: 0176 83606970.

Nachmeldungen

Wer sich kurzfristig für eine Teilnahme entscheidet, kann sich am Sonnabend zwischen 10 und 19 Uhr sowie am Sonntag ab 8 Uhr bis eine Stunde vor dem Start der jeweiligen Disziplin seine Startunterlagen sichern. Das Meldebüro befindet sich in der Sportfakultät in der Jahnallee.

Für den Kinderlauf (Sonntag 12 Uhr, drei bis zehn Jahre) können sich Interessierte am Infostand der Stadtwerke nachmelden, zu finden am Sonnabend von 10 bis 19 Uhr im Meldebüro und am Sonntag ab 10 Uhr im Start- und Zielbereich an der Arena.

Inliner-Halbmarathon

„Auf die Rollen, fertig, los!“ heißt es um 9.40 Uhr. Mit dabei ist der Vorjahresdritte, der Venezolaner Alexander Bastitas. Mit Stephanie Reuter (Dessau) und Susan Colbow (Leipzig) treten bei den Frauen die Schnellste und Zweitschnellste des Jahres 2017 wieder an.

Marathon

Neben Karsten Schubert (LFV Oberholz, Dritter 2014) und Robert Klein (SC DHfK, Dritter 2016) steht ab 10 Uhr auch der Pole Lukasz Kondratowicz an der Startlinie, der eine Bestzeit von knapp über 2:30 h vorweisen kann. Bei den Frauen gehört Saskia Mangold (LAV Halensia) zu den Mitfavoriten. Wie im Vorjahr werden gut 800 Starter erwartet.

Halbmarathon

Für den Startschuss um 12.45 Uhr haben sich mehr als 2.900 Teilnehmer gemeldet, darunter die beiden ehemaligen Marathon-Champions Carina Schipp und Sandra Boitz. Letztere gewann die 21,0975 km zwischen 2005 und 2012 sieben Mal.

Der Vorjahreszweite Sebastian Nitsche tritt ebenfalls auf dieser Distanz an, genauso wie der Marokkaner Abdeslam Lamzalzi (beide SC DHfK), der sich im vergangenen Jahr Platz fünf sicherte.

10 km

Ein Wörtchen um den Sieg möchte Lokalmatador Marc Werner mitreden. Der Läufer vom LFV Oberholz stand 2016 beim Marathon auf dem Siegertreppchen. Los geht es bei um 13.45 Uhr. Über 1.800 Anmeldungen liegen bislang vor.

4 km

Der Lauf beginnt um 11 Uhr. Gut 600 Teilnehmer stehen in der Meldeliste.

Nachwuchsrennen

Auf dem Rundparcours des Richard-Wagner-Hains treten am Sonnabend ab 10 Uhr Grundschüler beim Mini-Marathon gegeneinander an, am Sonntag sind ab 10.50 Uhr an der Arena Oberschulen und Gymnasien in der 10 x 4-km-Staffel gefragt. Insgesamt starten fast 2.000 Nachwuchsläufer und damit so viele wie nie zuvor.

Rahmenprogramm

Auf der Laufmesse am Sportcampus können sich am Sonnabend Interessierte ab 10 Uhr über neue Produkte und Entwicklungen im Ausdauersport informieren. An Start und Ziel gibt es am Sonntag viele Angebote für die gesamte Familie. Entlang der Strecke werden Läufer und Fans an 13 Standort unter anderem mit Sambaklängen, Dixieland-Musik und einem Fanfarenzug unterhalten.

Unterstützung

Viele Läufer peilen eine bestimmte Ziel-Zeit an. Damit sie diese erreichen, sind beim Marathon, Halbmarathon und auf der 10-km-Strecke insgesamt 19 sogenannte Tempomacher im Einsatz. Außerdem helfen rund 600 Freiwillige, darunter rund 150 Gymnasiasten, beim Aufbau, der Verpflegung und Streckenabsicherung.

Von Matthias Klöppel

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben am Donnerstagabend einen glücklichen Punktgewinn wie einen Sieg gefeiert. Bei Frisch Auf Göppingen schaffte das Team von Trainer Michael Biegler durch einen verwandelten Siebenmeter von Philipp Weber in allerletzter Sekunde noch ein 20:20 (9:12).

20.04.2018

Die 36-Jährige ist eine erfahrene Athletin, läuft am liebsten Rennen jenseits der klassischen Marathon-Distanz. Auf den rund 42 Kilometern will sie nicht nur motivieren.

20.04.2018

Matthias Roth ist seit den 1980er Jahren Fan des 1. FC Magdeburg. Am Sonnabend wird er seinen alten DDR-Oberligaschal umbinden und wieder einmal auf den Aufstieg hoffen. 

19.04.2018