Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Drittliga-Absteiger Carl Zeiss Jena gewinnt Thüringer Fußball-Pokal
Sportbuzzer Sport Regional Drittliga-Absteiger Carl Zeiss Jena gewinnt Thüringer Fußball-Pokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:17 16.05.2012
Carl Zeiss Jenas Trainer Petrick Sander. (Archivbild) Quelle: dpa
Meuselwitz

Vor 4540 Zuschauern in der Meuselwitzer Bluechip-Arena schossen Jan Simak (39.) und Sebastian Hähnge (84.) die Saalestädter zum Sieg. Die Jenaer sind damit für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals qualifiziert und können sich nun sowohl über 100.000 Euro Fernsehgelder freuen als auch auf ein attraktives Los hoffen.

In der ausgeglichenen und emotional geführten Partie erwischte Jena den besseren Start, verpasste aber die frühe Führung durch Nils Pichinot (5. Minute). Auf der anderen Seite vergab ZFC-Stürmer Sebastian Gasch die große Chance zum 1:0 (15.). Nachdem sich beide Teams in der Folge weitgehend neutralisierten, fasste sich der ehemalige Bundesliga-Spieler Simak aus 20 Metern ein Herz und traf zum 1:0 für Jena. Kurz darauf sah der Tscheche eine von sieben Gelben Karten im ersten Durchgang vom phasenweise überforderten Schiedsrichter Marcel Unger.

Nach einem zerfahrenen Start in den zweiten Durchgang und einer erneuten Großchance von Gasch, die Jenas Keeper Tino Berbig glänzend vereitelte (65.), übernahm Jena das Kommando. Alban Ramaj (67.) und Josip Landeka (79.) trafen jeweils nur den Pfosten, bevor der eingewechselte Hähnge nach einer Ecke per Kopf den 2:0-Endstand erzielte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Simon Tüting hat den Chemnitzer FC vor einer Blamage bewahrt und dem Drittligisten in der Verlängerung den Fußball-Landespokal gesichert. Der Mittelfeldspieler erzielte am Mittwoch in einem dramatischen Finale beim Sechstligisten VfL Hohenstein-Ernstthal in der 117. Minute den entscheidenden Treffer zum 5:4 (4:4, 1:1).

16.05.2012

Nach dem Skandalspiel von Düsseldorf haben der Deutsche Fußball-Bund und der Ligaverband neue Wege in der Gewaltbekämpfung angekündigt. „Grundsätzlich ist nach den Übergriffen dieser Saison ein Punkt erreicht, an dem neue Wege gegen Gewalt im Umfeld von Fußballspielen gegangen werden müssen“, heißt es in einer von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Ligapräsident Reinhard Rauball unterschriebenen Erklärung vom Mittwoch.

16.05.2012

Der Kammertermin vor dem Arbeitsgericht zwischen Fußball-Zweitligist Energie Cottbus und seinem Ex-Manager Steffen Heidrich ist verschoben worden. Als Begründung teilte das Cottbuser Gericht am Mittwoch mit, dass der Prozessvertreter des Beklagten FC Energie „wegen höherer Gewalt in zumutbarer Zeit das Gericht nicht erreichen“ konnte.

16.05.2012