Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional L.E. Volleys begleiten Nationalteams von Deutschland und Brasilien
Sportbuzzer Sport Regional L.E. Volleys begleiten Nationalteams von Deutschland und Brasilien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 06.09.2018
Geben in der Leipziger Leplayhalle eine Kostprobe ihres Könnens: die Spieler der brasilianischen Volleyball-Nationalmannschaft. Quelle: Christian Modla
Leipzig

Leuchtende Augen, fachkundiges Getuschel und das eine oder andere Handyfoto gab es am Donnerstag zuhauf auf der Empore in der Leipziger Leplayhalle. Die Volleyball-Nationalteams von Deutschland und Brasilien hatten sich in der Sportstätte eingefunden, um sich auf ihr gemeinsames Duell am Freitag (19 Uhr, Arena) vorzubereiten. Weil die L.E. Volleys dafür ihre Hallenzeiten spendierten, durften Spieler, Nachwuchskräfte und Eltern dem Training beiwohnen – Autogramme einheimsen inklusive.

Hautnah an den Stars dran

„Klasse, dass wir uns hautnah ein Bild machen können, wie die großen Stars so trainieren“, meinte Karl Erik, der für die zweite Mannschaft der Volleys spielt. Der 16-Jährige machte einige Parallelen zum eigenen Training aus. Auch Teamkollege Max (21) sowie Felix und Julien (beide 18) aus der ersten Mannschaft fanden die Nähe zu den Nationalspielern „top“. Mit einem Lächeln stellten sie unisono fest: „Alles ist viel dynamischer und athletischer als bei uns.“ Einige Dinge haben sich die Drei direkt abgeguckt. Etwa, wie die Profis in der Annahme stehen, sich in der Feldabwehr verhalten oder in den Block gehen, verriet Libero Julien.

Stolz über Lokalmatador

Das Trio ist mit Anton Brehme (VC Olympia Berlin) befreundet. Der gebürtige Leipziger gehört zum deutschen Aufgebot, wird am Freitag sein sechstes Länderspiel absolvieren. „Wir freuen uns riesig für ihn“, sagten Felix, Julien und Max. Der Kontakt zu Anton, der in Berlin lebt, sei immer noch da, bei Gelegenheit treffen sich die Drei mit dem 19-Jährigen, wenn dieser in der Heimat ist.

Über den sportlichen Werdegang von Anton freut sich auch L.E.-Trainer Thomas Bauch: „Anton kommt zwar vom SV Reudnitz, hat aber überwiegend bei uns in der Leplayhalle trainiert. Dass wir zu seiner Weiterentwicklung beitragen konnten, macht uns schon ein Stück weit stolz.“ Die Bedeutung des Länderspiels möchte der Coach nicht allein auf seinen Klub beziehen: „Es ist für den gesamten Leipziger Volleyballsport eine tolle Geschichte.“

Temperamentvolle Brasilianer

Die L.E. Volleys begleiten die deutsche und brasilianische Auswahl in diesen Tagen, organisieren das Drumherum um das mit Spannung erwartete Duell. Vereinsmitglieder fahren die Teams zum Beispiel mit Kleinbussen zu den jeweiligen Terminen in der Stadt. Alle Nationalspieler seien angenehm locker drauf, befand Bauch: „Und den Brasilianern merkt man ihr südliches Temperament an.“ Zur Partie stellen die Volleys das Schreiberpult, die Anzeigentafel, Fahnenträger und Ballkinder.

Vor Ort sein wird dann auch Sylvia Schreyer. Die 51-Jährige hat zusammen mit vier weiteren L.E.-Anhängern ein Ticket für das Spiel eingeheimst. Verlost wurden die Karten vom Verein, gesponsort hat sie die Zurich Versicherung. Für Schreyer, die es sich nicht nehmen ließ, beim Show-Training vorbeizuschauen, geht dabei ein Traum in Erfüllung: „Ich wollte die Deutschen schon immer mal live in Aktion sehen. Das wird ein Spiel, über das ich noch lange reden werde.“

Von Matthias Klöppel

In der Länderspielpause waren Fußballer aus Polen zu Gast im cottaweg. Die Leipziger konnten das Testpiel für sich entschieden. Viele Tore gab es zwar nicht - dafür aber ein Comeback.

06.09.2018

SC DHfK-Coach Michael Biegler äußert sich nach dem 31:24 gegen BBM Bietigheim: Wir sind jetzt in Melsungen kein Favorit!

05.09.2018

RB Leipzigs Stürmer Jean-Kevin Augustin reiste wegen muskulärer Ermüdungserscheinungen nicht zur französischen U21-Auswahl, sehr zum Ärger von Coach Sylvain Ripoll.

05.09.2018