Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Sachsenpokal: RB Leipzig reist im Viertelfinale zum Bischofswerdaer FV
Sportbuzzer Sport Regional Sachsenpokal: RB Leipzig reist im Viertelfinale zum Bischofswerdaer FV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 19.11.2012
Anzeige
Leipzig

Bereits vergangene Saison trafen beide Mannschaften im Sachsenpokal aufeinander. Damals jedoch eine Runde zuvor, im Achtelfinale, das RB mit 2:0 für sich entschieden hat. Dass der selbsternannte Aufstiegskandidat auch in dieser Saison wieder der klare Favorit ist, steht für BFV-Trainer Matthias Müller außer Frage. Deshalb geht der ehemalige Fußballprofi, der in den 70er Jahren bei Dynamo Dresden spielte, aus zwei Gründen entspannt an die Partie heran. Zum einen sei RB Leipzig diese Saison viel gefestigter als noch die Jahre zuvor. Zum anderen laufe es für sein Team im zweiten Landesliga-Jahr nicht wie gewünscht. „Wir sind als Mannschaft nicht so locker und haben Schwierigkeiten. Allein das 2:2 im letzten Punktspiel gegen Hohenstein ist zu wenig für unsere Ansprüche.“ Deshalb will der Olympia-Sieger von 1980 gegen Leipzig Einiges ausprobieren.

Sein Trainer-Pendant Alexander Zorniger lässt wie bereits im letzten Pokal-Spiel gegen Kamenz sein Team ordentlich durchrotieren. Allerdings geschehe dies nicht vorwiegend, um in einer englischen Woche seine Stammkräfte zu schonen. Vielmehr, „weil ich von der Qualität meiner Mannschaft überzeugt bin“, erklärt Zorniger. Es sei wichtig, dass die Spieler, die bisher wenig Einsatzzeiten hatten, „in einem Pflichtspiel zeigen, auf welchem Niveau sie sind“.

Anzeige

Auch im Pokalspiel will Zorniger weiter seinen Offensivfußball festigen. Wo sich viele Gegner schwer tun, kommt dem Pokalgegner Bischofswerda die Taktik ganz gelegen. „Ich bin selbst ein Verfechter des Offensivfußballs, habe es als Spieler bei Dynamo mitgetragen“, erklärt Müller, dessen Credo es ist, „den Zuschauern etwas anzubieten“.

aku