Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Souveräner SC DHfK siegt in Saarlouis
Sportbuzzer Sport Regional Souveräner SC DHfK siegt in Saarlouis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 29.09.2013
Von Norbert Töpfer
Ganz stark in Saarlouis: Philipp Weber wirft beim 28:25-Sieg zehn Tore. Quelle: Keil
Leipzig/Saarlouis

Nur einmal beim 0:1 gerieten die Sachsen in Rückstand. Ansonsten lagen sie dank eines klasse Auftritts stets in Führung, die ihnen Sicherheit gab. Kritisch wurde es nur in der Schlussphase, als Kreisläufer Alen Milosevic nach seiner dritten Zeitstrafe (56.) mit Rot vom Platz flog und die Leipziger in Unterzahl waren. Doch der am Sonnabend überragende Philipp Weber sorgte mit seinem zehnten Treffer zur 26:23-Führung und schnell wieder für Ruhe in der Halle.

Saarlouis-Coach Goran Goran sah seine Abwehr ordentlich, "aber im Angriff haben wir nicht die Leistung gezeigt, die wir brauchen". Christian Prokop indes wirkte erleichtert. "Es war ein intensives Spiel mit vielen Emotionen. Wir haben mit der 6:0-Deckung dem Druck standgehalten, den Kopf stets oben behalten", schätzte der DHfK-Trainer ein.

Besonders freute sich der Coach darüber, dass die zuletzt aufgetretenen Schwächen dieses Mal zu Stärken wurden. Der Abwehr-Innenblock wusste zu überzeugen, der Rückraum agierte äußerst torgefährlich. Eine super Vorstellung bot der zehnfache Torschütze Philipp Weber, er war auch in der Abwehr aufmerksam und schloss drei Konter, davon zwei bei Unterzahl der Gäste, erfolgreich ab.

Auch Matthias Gerlich jagte den Saarlouisern einige Schrecken ein. In Hälfte eins kam er meist aufs Parkett bei Unterzahl, wurde dann sofort in Manndeckung genommen, womit er Räume für seine Kollegen schaffte. Doch nach der Pause schlug der Torjäger zu. Bei fünf Würfen gelangen ihm vier Treffer. "Das war stark", meinte Prokop, der mit seinen Jungs auf der langen Heimreise, die gestern um 6 Uhr endete, mit einem Bierchen auf den ersten Auswärtssieg anstieß. Der sei wichtig gewesen. "Wir wollen uns in den nächsten Wochen in der Tabelle weiter nach oben orientieren", richtete Prokop eine Kampfansage an die Konkurrenz. Norbert Töpfer

SC DHfK: Pulay, Tovas - Emanuel 2, Streitenberger 1, Krzikalla, Binder 1, Gerlich 4, Boese 4, Weber 10, Prokopec 1, Milosevic 3, Feld, Göde 1, Seitle 1. 7 m: 2/2:4/3. Strafen: 10:8 Min. Stationen: 3:6 (12.), 8:9 (22.), 13:16 (40.), 22:24 (55.), 23:26 (57.).

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.09.2013

Norbert Töpfer

Das war ohne Herztropfen kaum auszuhalten. Wie im Hinkampf mussten die Judo-Männer des JCL im Bundesliga-Viertelfinale in Potsdam einen Rückstand aufholen. Beim 11:13-Gesamtstand schien der Traum von der Medaille zu platzen, ehe Robert Gess und Fabian Hubert das Ruder noch herum rissen.

Frank Schober 29.09.2013

Als die Mönchengladbacher Zuschauer längst auf dem Heimweg waren, hopsten die JCL-Frauen ausgelassen auf der Matte herum. Nach Siegen gegen Backnang (3:1) und die Gastgeber (4:3) gelang im Bundesliga-Finale gegen den alten Rivalen Brandenburg ein 5:2. Nach dem vierten Mannschafts-Titel nach 2004, 2010 und 2012 hielt die Olympiazweite Kerstin Thiele (27) Pokal und grünen Vereinsschal mit der Aufschrift "JC Leipzig - bekannt und leistungsstark" fest in der Hand und sprach mit LVZ-Mitarbeiter Peter Stracke über das glückliche Ende der Saison.

29.09.2013

Die Zweitliga-Volleyballer der L.E. Volleys Leipzig haben im zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg erkämpft. Das Team von Trainer Steffen Busse bezwang am Samstag in eigener Halle den SV Fellbach mit 3:1 (20:25, 25:14, 25:19, 25:22) und sicherte sich damit erneut drei Punkte.

29.09.2013