Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Tausende Läufer beim Leipzig-Marathon unterwegs
Sportbuzzer Sport Regional Tausende Läufer beim Leipzig-Marathon unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 22.04.2018
Der Slowake Gabriel Svajda gewinnt den 42. Marathon in 2:35:25 Stunden. Quelle: Christian Modla
Leipzig

Tausende Sportler sind beim 42. Leipzig-Marathon an den Start gegangen. An den Straßenrändern tummelten sich zehntausende Schaulustige. Autofahrer mussten sich gedulden und viel Verständnis zeigen.

Die Sieger hingegen freuen sich: Der Slowake Gabriel Svajda gewinnt den 42. Marathon in 2:35:25 Stunden. „Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen“, sagte er. Es war sein erster Marathon-Sieg überhaupt. Christian Hupel aus Jena wird Zweiter, der Pole Lukasz Kondratowicz Dritter.

Verkehrseinschränkungen

Mehr zum Streckenverlauf und den Verkehrseinschränkungen für Autofahrer lesen Sie hier.

Hitze macht vielen Sportlern zu schaffen

Lokalmatador Karsten Schubert vom LFV Oberholz rutschte von seinem zweiten Rang zur Hälfte auf Platz vier ab. „Ich bin ein bisschen enttäuscht, wollte eigentlich unter die Top 3. Aber die Hitze hat mich geschafft“, so Schubert.

Zum 42. Mal findet das Großevent in Leipzig statt: Beim diesjährigen Marathon treten in verschiedenen Strecken tausende Sportler gegeneinander an.

Leipzigerin Juliane Meyer gewinnt erneut

Bei den Frauen wiederholte die Leipzigerin Juliane Meyer vom SC DHfK ihren Vorjahreserfolg und holte souverän in ziemlich genau drei Stunden ihren insgesamt dritten Marathon-Sieg in Leipzig. „Es war ein tolles Rennen. Ich bin völlig ohne Zeitdruck gelaufen“, sagte Meyer.

Zehn Minuten nach ihr überquerte Saskia Mangold aus Halle das Ziel und wurde Zweite. Platz drei ging an die Leipzigerin Dorothea Stepan.

Leipziger siegt beim Halbmarathon

Auch beim Halbmarathon ist die Entscheidung gefallen. Der Leipziger Vincent Hoyer vom LFV Oberholz siegt in rund 1:10h über die gut 21 km: „Es waren tolle Bedingungen. Ich bin von Anfang an mein Tempo gelaufen.“ Platz geht an Hendrik Löschner, Platz drei an Paul Clauß.

Bei den Frauen feierte Lokalmatadorin Sandra Boitz nach siebenjähriger Abstinenz auf dieser Strecke ihren insgesamt achten Triumph.

Von Matthias Klöppel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Rote Karte für Emil Forsberg sorgte nach der 2:5-Klatsche gegen Hoffenheim noch für Diskussionen. Der Schwede und sein Trainer Ralph Hasenhüttl statten dem Schiedsrichter einen Besuch in seiner Kabine ab.

21.04.2018

RB Leipzig wird im Heimspiel von Hoffenheim vorgeführt: Drei Gegentore in den ersten 45 Minuten, die zweite Halbzeit nach Roter Karte an Emil Forsberg in Unterzahl. Das Hasenhüttl-Team hat die Chance auf die Königsklasse nun so gut wie verspielt.

21.04.2018

Der 1. FC Magdeburg hat den erstmaligen Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga perfekt gemacht. Die Mannschaft von Trainer Jens Härtel gewann am Samstag gegen Fortuna Köln mit 2:0.

21.04.2018