Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eishockey Regeländerung: Kein Penaltyschießen in WM-Finale
Sportbuzzer Sportmix Eishockey Regeländerung: Kein Penaltyschießen in WM-Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:31 06.12.2018
Ein Penaltyschießen würde es im WM-Finale 2019 nicht geben. Quelle: Monika Skolimowska
Anzeige
Zürich

So wird ab der WM 2019 in der Slowakei der Modus für mögliche Verlängerungen angepasst. Steht es nach 60 Minuten unentschieden, wird die Verlängerung mit 3 gegen 3 Feldspielern gespielt. Sollte in der Gruppenphase nach fünfminütiger Verlängerung kein Tor gefallen sein, fällt die Entscheidung im Penaltyschießen. In der K.o.-Phase würde die Overtime maximal 10 Minuten dauern. Im Endspiel würde eine Verlängerung ebenfalls 3 gegen 3 gespielt, in Abschnitten zu je 20 Minuten, bis ein Tor fällt.

Bei der WM vom 10. bis 26. Mai 2019 trifft die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes in der Vorrunde auf Kanada, die USA, Finnland, die Slowakei, Dänemark, Frankreich und Großbritannien.

Anzeige

dpa