Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Formel 1 Fahrerwechsel bei Red Bull: Albon ersetzt Gasly
Sportbuzzer Sportmix Formel 1 Fahrerwechsel bei Red Bull: Albon ersetzt Gasly
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 12.08.2019
Sitzt nun bei Red Bull im Cockpit: Alexander Albon. Quelle: Georg Hochmuth/APA
Berlin

Der 23 Jahre alte Gasly hatte im bisherigen Saisonverlauf enttäuscht und in zwölf Rennen nur 63 Punkte eingefahren. Der WM-Sechste kehrt für den Rest des Jahres wieder zu Toro Rosso zurück, wo er seine Karriere in der Königsklasse begonnen hatte.

Der 23 Jahre alte Formel-1-Neuling Albon indes überzeugte bislang im unterlegenen Toro Rosso und erhält nun eine Chance bei Red Bull. "Das Team wird die nächsten neun Rennen nutzen, um die Leistung von Alex zu bewerten und auf dieser Basis eine Entscheidung zu treffen, wer 2020 neben Max fahren wird", teilte der Rennstall des österreichischen Getränke-Herstellers mit. Das nächste Rennen ist der Große Preis von Belgien in Spa-Francorchamps Ende August.

dpa

Die Formel 1 gastiert bis mindestens 2022 in Mexiko-Stadt. Das teilte die Rennserie mit und schrieb in einer Mitteilung von einem "unglaublichen Enthusiasmus für die Formel 1 in Mexiko".

08.08.2019

Die Formel 1 treibt ihre Verhandlungen über ein Rennen in Saudi-Arabien angeblich weiter voran.

Einem Bericht der Londoner "Times" zufolge hat es inzwischen mehrere Gespräche zwischen der Rennserie und den möglichen saudischen Veranstaltern gegeben.

06.08.2019

Nein, das war nicht Sebastian Vettels Saisonabschnitt. Er macht Fehler, der Ferrari macht aber vor allem nicht die entscheidenden Fortschritte. Im Gegensatz zum Red Bull und Max Verstappen. Lewis Hamilton will so einen Kampf wie in Ungarn auch nach der Sommerpause.

05.08.2019