Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Formel 1 Hockenheim warnt Formel-1-Macher: "Sport kann ausbluten"
Sportbuzzer Sportmix Formel 1 Hockenheim warnt Formel-1-Macher: "Sport kann ausbluten"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 12.05.2019
2018 siegte Lewis Hamilton auf der Traditionsstrecke in Baden-Württemberg. Quelle: Sebastian Gollnow
Hockenheim

Die badische Rennstrecke bemüht sich derzeit in Verhandlungen mit Rechte-Inhaber Liberty Media um einen neuen Vertrag für den Großen Preis von Deutschland. "Aber eigentlich haben wir nur eine Chance, wenn ein anderer Grand Prix ausfällt und der Deutschland Grand Prix explizit gewünscht wird von Liberty", sagte Seiler.

Schon für diese Saison erzielte Hockenheim erst spät eine Einigung mit den Formel-1-Machern und war dabei auf Hilfe des neuen Titelsponsors Mercedes angewiesen. Die Ring-Betreiber hatten immer wieder die mangelnde Unterstützung von Bund und Land für die Formel-1-Gastspiele beklagt.

Zudem mahnte Seiler auch einen Bonus für Rennen mit langer Historie an. "Ich würde mir lediglich wünschen, dass wir als Traditionsstrecke eine andere oder eine besondere Rolle einnehmen. Dieser Sport kann ausbluten, wenn es weniger bis gar keine Traditionsstrecken mehr gibt. Nur vor leeren Rängen zu fahren in Ländern, die keinerlei Motorsporttradition haben, das kann nicht das Ziel der Besitzer dieser Serie sein", sagte der 67-Jährige.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Teamchef Toto Wolff hofft für die Zukunft auf einen deutschen Fahrer im Formel-1-Mercedes.

"Wir haben irgendwann in der Formel 1 die Entscheidung getroffen, die bestmöglichen Fahrer ins Auto zu setzen, kompromisslos.

12.05.2019

Mercedes kann in Barcelona seinen Formel-1-Startrekord ausbauen. Valtteri Bottas und Lewis Hamilton stehen in Spanien wieder in der ersten Startreihe. Ferrari-Star Sebastian Vettel muss wohl auf viel Rennglück hoffen.

12.05.2019

Renault-Pilot Nico Hülkenberg ist schon in der ersten Runde der Qualifikation zum Großen Preis von Spanien gescheitert.

Der Formel-1-Fahrer aus Emmerich leistete sich in Barcelona zunächst einen Ausritt ins Kiesbett.

11.05.2019