Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Formel 1 Wirbel um Rosbergs Zutrittserlaubnis für das Fahrerlager
Sportbuzzer Sportmix Formel 1 Wirbel um Rosbergs Zutrittserlaubnis für das Fahrerlager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 28.04.2019
Als ehemaliger Weltmeister besitzt Nico Rosberg lebenslang die Berechtigung zu den Rennen der Formel 1 zu kommen. Quelle: Tobias Hase/dpa
Baku

Diesen Vorgang bestätigte Rosbergs Berater Georg Nolte der Deutschen Presse-Agentur.

Entgegen ursprünglicher Darstellungen kam Rosberg jedoch mit einer Ermahnung davon und darf bei seinem nächsten geplanten Besuch in Monaco Ende Mai wieder das Fahrerlager betreten. Dann werde er auch seinen Pass zurückbekommen, teilte die Medienabteilung der Formel 1 mit. Beim Grand Prix in Aserbaidschan und in zwei Wochen im spanischen Barcelona sei ein Besuch Rosbergs ohnehin nicht geplant gewesen, hieß es.

Rosberg bereute seinen Fehler umgehend. "Ich wollte einem Freund die Gelegenheit geben, in letzter Minute auf den Grid zu gehen und habe ihm meinen Pass gegeben", sagte Rosberg.

Als ehemaliger Weltmeister besitzt der 33-Jährige lebenslang die Berechtigung, zu den Rennen der Formel 1 zu kommen. Nach seinem Karriereende 2016 arbeitet er als TV-Experte unter anderem für RTL. Rosberg habe sich noch am Abend des Vorfalls vor zwei Wochen in Shanghai bei den Verantwortlichen der Formel 1 für sein Fehlverhalten entschuldigt.

dpa

Der Grand Prix von Aserbaidschan verspricht viel Spannung. Sebastian Vettel geht als erster Jäger der Silberpfeile auf die Strecke. Und was kann Charles Leclerc im zweiten Ferrari noch ausrichten?

28.04.2019

Nico Hülkenberg ist in der Qualifikation zum Formel-1-Rennen von Aserbaidschan vorzeitig ausgeschieden. Der Renault-Pilot überstand in Baku nicht einmal den ersten K.o.-Durchgang.

27.04.2019

Der Präsident des Motorsport-Weltverbands FIA, Jean Todt, lehnt Vergleiche zwischen der Rennserien Formel E und Formel 1 ab. Die Formel 1 sei im Gegensatz zur 2014 eingeführten Formel E "kein Baby mehr.

Die Formel 1 ist ein 70 Jahre alter Erwachsener", sagte der Franzose der "Bild"-Zeitung und der "Auto Bild Motorsport".

27.04.2019