Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Formel 1 Toto Wolff hofft beim nächsten Rennen auf Kälte und Regen
Sportbuzzer Sportmix Formel 1 Toto Wolff hofft beim nächsten Rennen auf Kälte und Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 11.07.2019
Mercedes-Teamchef Toto Wolff. Quelle: Jens Büttner
Spielberg

Der deutsche Formel-1-Rennstall hatte mit den extremen Temperaturen am Sonntag in Spielberg erhebliche Probleme und musste fast hilflos seine Siegesserie in dieser Saison im neunten Rennen abreißen lassen. "Wir haben nur versucht zu überleben und alles richtig zu kühlen", erklärte Wolff.

Sein Starpilot Lewis Hamilton hatte sich mit Rang fünf zufrieden geben müssen, Valtteri Bottas wurde hinter Sieger Max Verstappen im Red Bull und Charles Leclerc von Ferrari Dritter. Es sei klar, "dass wir unsere Kühlungsprobleme für die anstehenden heißen Europarennen beheben müssen", betonte Wolff.

Ende Juli auf dem Hockenheimring oder auch Anfang August in Budapest könnte es wieder heiß werden. "Bis dahin müssen wir diese Probleme im Griff haben, ansonsten könnten uns ein paar schwierige Rennen ins Haus stehen", meinte Hamilton, der die WM-Wertung aber weiter klar vor Bottas anführt.

dpa

Ein Fiasko an der Box bremst Vettel aus. Sein Ferrari-Teamkollege Charles verpasst erneut nur knapp seinen Premierensieg. Verstappen profitiert - gerät aber ins Visier der Rennkommissare. Drei Stunden nach Rennende steht fest: Er bleibt der Sieger.

11.07.2019

Mick Schumacher wird im Rahmen des Großen Preises von Deutschland PR-Fahrten mit dem Weltmeister-Ferrari seines Vaters Michael machen, gab die Formel 1 vor dem Rennen auf dem Red Bull Ring in Österreich bekannt.

11.07.2019

Sebastian Vettel weint nach eigener Aussage "sehr selten. Eine Heulsuse war ich nie", sagte der viermalige Formel-1-Weltmeister in einem Interview der "Welt am Sonntag".

11.07.2019