Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sportmix Frankfurts Herbert schwärmt vor WM-Duell von Rödl
Sportbuzzer Sportmix Frankfurts Herbert schwärmt vor WM-Duell von Rödl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:51 08.09.2019
Kanadas Co-Trainer: Gordon Herbert. Quelle: Swen Pförtner
Shanghai

"Henrik Rödl ist ein Freund von mir, ich habe schon gegen ihn gecoacht. Er ist ein unglaublicher Mensch, ein Klassetyp, exzellenter Coach", sagte der Assistenztrainer Kanadas der Deutschen Presse-Agentur. "Er ist einer der besten Menschen, die ich je getroffen, sehr solide."

Beide Mannschaften waren bei der WM in China in der Vorrunde gescheitert. Der Sieger der Partie ist sicher bei einem Qualifikationsturnier im kommenden Jahr für Olympia 2020 in Tokio dabei. Auch der Verlierer besitzt aufgrund der guten Korbdifferenz derzeit gute Chancen. "Beide Teams sind enttäuscht damit, wo sie stehen. Jetzt geht es um den Stolz, beide spielen für ihre Nation", sagte Herbert vor der Partie am Montag (14.00 Uhr/Magentasport) in Shanghai. "Es wird ein spannendes, interessantes Spiel."

Der 60-Jährige trainierte in Deutschland Würzburg, ALBA Berlin und zuletzt seit 2013 zum wiederholten Male Frankfurt. Dabei kennt er von den aktuellen deutschen Nationalspielern auch seine früheren Schützlinge bei den Fraport Skyliners, Johannes Voigtmann und Danilo Barthel, bestens. "Das Team mit den beiden war eines der besten, das ich je gecoacht habe, es sind zwei Super-Typen", sagte er. "Sie haben sich sehr entwickelt. Ich bin stolz zu sehen, wo sie jetzt stehen."

Herbert agiert bei Kanada als Assistent von NBA-Meistertrainer Nick Nurse von den Toronto Raptors. Kommende Saison pausiert er im Traineramt der Frankfurter, agiert als Berater und besitzt nach Olympia dann wieder einen Vertrag als Headcoach bei den Skyliners.

dpa

Die deutschen Basketballer feiern in ihrem vorletzten WM-Spiel einen Pflichtsieg gegen Senegal. Dennis Schröder dreht in der zweiten Halbzeit groß auf. Der Traum von Olympia 2020 wird bewahrt.

07.09.2019

Formel-2-Fahrer Juan Manuel Correa war in Belgien vor einer Woche in einen tödlichen Unfall verwickelt. Er erlitt einen Atemstillstand - und ist derzeit nicht bei Bewusstsein. Sein Zustand ist kritisch, aber stabil. Ihm hilft ein Atemgerät.

14.09.2019

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer wünscht sich eine Modernisierung des Golfsports und denkt dabei auch an ungewöhnliche Maßnahmen.

"Der Weg nach vorne wäre jedenfalls: Neun-Loch-Golfplätze mit einer entspannten Atmosphäre, wo du Currywurst-Pommes und Burger am letzten Loch mit etwas Musik serviert bekommst", sagte der 34-Jährige aus Mettmann der "Rheinischen Post".

07.09.2019