Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Handball THW Kiel und Berlin Füchse stehen im EHF-Pokal-Endspiel
Sportbuzzer Sportmix Handball THW Kiel und Berlin Füchse stehen im EHF-Pokal-Endspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 17.05.2019
Bester Berliner Schütze beim Füchse-Sieg gegen Porto: Paul Drux (l). Quelle: Frank Molter
Kiel

Zuvor hatten sich die Kieler mit 32:26 (16:14) gegen den dänischen Vertreter Team Tvis Holstebro durchgesetzt.

Der Berliner Bundesligist, für den Nationalspieler Paul Drux mit sechs Treffern erfolgreichster Werfer war, profitierte von den vielen Fehlern der Portugiesen. So vergab Porto gleich die ersten drei Siebenmeter: Zweimal war Füchse-Keeper Silvio Heinevetter zur Stelle, einmal rettete der Pfosten.

Porto spielte fast die gesamte Partie im Angriff mit einem zusätzlichen Feldspieler für den Torwart. Dichter als auf zwei Treffer Differenz ließen die Berliner ihren Gegner in der zweiten Halbzeit aber dennoch nicht herankommen.

Der deutsche Rekordmeister aus Kiel hatte sich im ersten Semifinale gegen Holstebro lange Zeit schwer getan. "In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr besser, und wir sind zu Tempogegenstoß-Toren gekommen", sagte THW-Trainer Alfred Gislason. Linksaußen Rune Dahmke ergänzte: "Wir hatten am Ende mehr Energie."

Das Finale um den EHF-Pokal wird am Samstag um 20.45 Uhr angepfiffen. Zuvor (18.00 Uhr) spielen Team Tvis Holstebro und der FC Porto um den dritten Platz

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundestrainer Henk Groener wünscht sich mehr deutsche Handball-Spielerinnen bei europäischen Top-Vereinen.

"Ich freue mich, wenn meine Nationalspielerinnen auf internationalem Topniveau spielen, klar", sagte der niederländische Coach der "Stuttgarter Zeitung" und ergänzte: "Das bringt die Spielerinnen weiter und hilft uns."

Als Beispiel nannte der Coach Xenia Smits, die mit Metz Handball fürs Champions-League-Final-Four qualifiziert ist. "Doch solch ein Transfer ins Ausland muss auch passen.

17.05.2019

Unbeeindruckt von der zweiten Saison-Niederlage im Nordderby beim THW Kiel hat die SG Flensburg-Handewitt ihre Jagd nach dem dritten Meistertitel der Vereinsgeschichte erfolgreich fortgesetzt.

16.05.2019

Die Bundesligisten THW Kiel und Füchse Berlin sind die Favoriten beim Finalturnier um den EHF-Pokal in Kiel. In den vergangenen 15 Jahren gab es 14 deutsche Siege.

16.05.2019