Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Leichtathletik Caster Semenya droht WM-Aus
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Caster Semenya droht WM-Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 31.07.2019
Der Streit um die Hormonwerte von Caster Semenya geht weiter. Quelle: Nikku/XinHua
Zürich

Bleibt es dabei, kann Semenya ihren Titel bei der WM in Doha nicht verteidigen.

Sie selber geht davon aus. "Ich bin sehr enttäuscht, dass ich meinen hart erarbeiteten Titel nicht verteidigen kann", sagte die 28 Jahre alte Südafrikanerin in einer Stellungnahme. "Aber das wird mich nicht davon abhalten, weiter für die Menschenrechte für alle betroffenen Sportlerinnen zu kämpfen."

Die Läuferin hatte in ihrer Auseinandersetzung mit dem Leichtathletik-Weltverband IAAF am 31. Mai zunächst einen Teilerfolg errungen. Das Bundesgericht setzte damals die Regel der IAAF vorübergehend außer Kraft, in der Testosteron-Limits für Mittelstreckenläuferinnen mit intersexuellen Anlagen festgesetzt wurden.

Semenya war wegen einer Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofes CAS vom April vor das Bundesgericht gezogen. Später hatte der Internationalen Leichtathletikverband Einspruch gegen das erste Urteil eingelegt.

dpa

Schon wieder sieben Meter! Weitsprung-Europameisterin Malaika Mihambo gewinnt zum fünften Mal in Serie. Für die Höhepunkte des Leichtathletik-Wochenendes in London sorgen Hürdensprinter Karsten Warholm und 5000-Meter-Ass Sifan Hassan.

21.07.2019

Torben Blech hat sich beim Stabhochsprung-Meeting "Luther springt" in Wittenberg nur dem Polen Piotr Lisek geschlagen geben müssen.

Der 24 Jahre alte Athlet von Bayer 04 Leverkusen überquerte 5,71 Meter.

21.07.2019

Der Norweger Karsten Warholm hat beim Diamond-League-Meeting in London seinen Europarekord über 400 Meter Hürden erneut verbessert.

Gut fünf Wochen nach seiner Gala in Oslo gewann der Welt- und Europameister das Rennen in glänzenden 47,12 Sekunden.

20.07.2019