Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Leichtathletik WM-Generalprobe in Berlin: Motivierte Athleten beim ISTAF
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik WM-Generalprobe in Berlin: Motivierte Athleten beim ISTAF
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 28.05.2019
Berlin

"Wer beim ISTAF auf einem guten Stand ist, ist ready for Doha", sagte Sprinterin Lisa-Marie Kwayie von den Neuköllner Sportfreunden auf einer Pressekonferenz in Berlin.

Während das ISTAF in den vergangenen 19 Jahren immer kurz nach dem Saisonhöhepunkt aktuelle Welt- oder Europameister präsentierte, bieten die wegen der klimatischen Bedingungen diesmal erst im Herbst ausgetragenen Titelkämpfe manchen Athleten die Chance, beim Meeting der World-Challenge-Serie noch die WM-Norm zu erfüllen.

"Durch die spät ausgetragene WM verschieben sich auch die Trainingspläne der Sportler. Ich möchte definitiv bei der WM auf den Punkt genau fit sein", sagte Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler, "deshalb bin ich jetzt noch nicht soweit und werde in den kommenden Wettkämpfen nicht mein bestes Niveau erreichen." Der Europameister aus Jena hat dabei nicht nur das ISTAF und die WM im Blick, sondern richtet sein Training auch schon auf Olympia 2020 in Tokio aus.

Bereits vor dem Stadionfest treten die deutschen Athleten zu den nationalen Meisterschaften im Olympiastadion am 3./4. August an. "Je früher die WM-Norm fällt, umso besser", sagte Kwayie, die im Vorjahr an gleicher Stelle EM-Bronze mit der Staffel holte.

dpa

Sportgeschichte kann auch radiert und korrigiert werden. Selten ist das so deutlich gemacht worden wie bei der nachträglichen Medaillenübergabe an die frühere Leichtathletin Betty Heidler.

26.05.2019

Bei der 14. Auflage des Schönebecker Sole-Cups hat Diskuswerfer Martin Wierig für das beste Ergebnis des Meetings gesorgt.

Der Magdeburger schleuderte den Diskus auf die neue deutsche Jahresbestleistung von 66,04 Metern und erfüllte damit wie sein Teamkollege David Wrobel (65,86 Meter) die Norm für einen Start bei der WM in Doha (Katar).

24.05.2019

Am 12. August 2017 hat Rico Freimuth seinen letzten Zehnkampf grandios beendet: mit Silber bei der WM in London. Nach einer Auszeit will der 31-Jährige am Sonntag in Götzis wieder ins Ziel kommen. Europameister Arthur Abele muss ganz auf die Karte Ratingen setzen.

24.05.2019