Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
17°/ 8° bedeckt
Sportbuzzer Sportmix Radsport

Radsport

Holte ihr drittes WM-Gold in Roubaix: Lea Sophie Friedrich.

Bahnradfahrerin Lea Sophie Friedrich hat ihre herausragende WM in Roubaix mit einer dritten Goldmedaille gekrönt.

Die 21-Jährige gewann am Sonntag souverän im Keirin und bescherte dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) den sechsten WM-Titel der Wettkämpfe von Nordfrankreich. Friedrich selbst, die zwischen EM und WM eine Woche krank im Bett lag, hat eine hervorragende Bilanz: Sie gewann Gold im Teamsprint, 500-Meter-Zeitfahren und Keirin sowie im Sprint Silber hinter Teamkollegin Emma Hinze.

24.10.2021
Anzeige

Die Festspiele von Roubaix gehen für den BDR weiter. Sprinterin Friedrich und Ausdauerfahrerin Brennauer holen die nächsten Goldmedaillen. am Schlusstag gibt es nochmal die Chance auf Edelmetall.

23.10.2021

LVZ lesen - Unsere Abo-Angebote

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als E-Paper am Bildschirm oder mit Premium-Inhalten auf LVZ.de: Die Leipziger Volkszeitung bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Die deutschen Bahnrad-Frauen dominieren bei der WM in der Einerverfolgung und haben schon vor den Finalläufen am Abend Gold und Silber sicher.

Lisa Brennauer legte im Vélodrome von Roubaix einen deutschen Rekord hin und zog mit ihrer Zeit von 3:17,572 Minuten in den Goldlauf ein. Dort bekommt sie es später mit Landsfrau Franziska Brauße zu tun, die 3:22,292 Minuten für den 3000 Meter langen Kurs brauchte.

23.10.2021

Heikler Diebstahl in Nordfrankreich: Der italienischen Bahnrad-Nationalmannschaft sind in der Nacht zum Samstag am Rande der WM in Roubaix ein Großteil ihrer goldenen Rennräder gestohlen worden.

23.10.2021

Gerade einmal 14 Stunden nach Sprint-Silber hat Lea Sophie Friedrich Kurs auf die nächste Medaille bei der Bahnrad-WM in Roubaix genommen.

Die 21 Jahre alte Titelverteidigerin belegte in der Qualifikation für das 500-Meter-Zeitfahren im Vélodrome Rang zwei und gilt im Endlauf am Samstagabend (ab 17.30 Uhr/Eurosport) als eine der großen Favoritinnen. Auch Pauline Grabosch (Fünfte) und Alessa Catriona Pröpster (Achte) schafften den Einzug ins Finale der besten Acht. Bisher hat der Bund Deutscher  Radfahrer (BDR) bei den Titelkämpfen in Nordfrankreich sechs Medaillen gewonnen.

23.10.2021
Anzeige

Gold und Silber, das ist die Traumausbeute für Deutschlands Bahn-Sprinterinnen. Auf dem Siegertreppchen kommt es zu emotionalen Szenen.

23.10.2021

Gesehen werden - Anzeige aufgeben

Im Online-Service-Center der Leipziger Volkszeitung können Sie Ihre Anzeigen aufgeben - alles online und rund um die Uhr. Um das OSC nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig kostenlos registrieren.

Emma Hinze gegen Lea Sophie Friedrich: Im WM-Finale entscheidet die Titelverteidigerin das deutsche Sprintduell für sich. Auch bei den Männern gelingt die nächste Medaille. Am Wochenende könnte die Bilanz der Heim-WM von Berlin getoppt werden.

22.10.2021

Niedrige Preisgelder, zu wenig Wertschätzung und kaum TV-Präsenz: Im Radsport ist der Unterschied zwischen den Geschlechtern noch immer riesig.

22.10.2021

Bahnrad-Olympiasiegerin Lisa Brennauer will ihre Karriere im Jahr 2022 fortsetzen. Das sagte die 33 Jahre alte Allgäuerin in Roubaix.

"Es wird auf jeden Fall für mich generell weitergehen. Ich muss das aber erstmal sacken lassen. Ich hatte noch gar keine Zeit, das zu realisieren.

22.10.2021

Schon wieder ein Titel! Nach Olympia und der Europameisterschaft setzt sich der Bahnrad-Vierer der Frauen um Brennauer und Kröger auch bei den Weltmeisterschaften durch.

21.10.2021
Anzeige

Meistgelesene Artikel / 7 Tage