Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Radsport Kämna zu Doping: "Schwierig, sich glaubhaft zu verkaufen"
Sportbuzzer Sportmix Radsport Kämna zu Doping: "Schwierig, sich glaubhaft zu verkaufen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 08.08.2019
Frankfurt/Main

Ich darf aber dazu nichts sagen, bis Sunweb oder ein anderes Team die Pressemitteilung herausgibt", sagte der 22-Jährige dem "Weser-Kurier" . Nach seinen starken Berg-Leistungen bei der Tour de France soll der Niedersachse von mehreren Teams umworben werden, darunter auch vom deutschen Rennstall Bora-hansgrohe mit dem diesjährigen Tour-Vierten Emanuel Buchmann.

Dauerpräsent ist für Kämna das Thema Doping, wie er erzählte: "Wenn ich über meinen Sport rede, ist die erste Frage: Kannst du davon leben? Und die zweite: Wie ist denn das mit Doping? Es ist schwierig, sich glaubhaft zu verkaufen." Der Radprofi geht davon aus, dass das Thema Doping in Zukunft "aber wieder in den Hintergrund geraten wird".

dpa

Der bei der Polen-Rundfahrt tödlich verunglückte belgische Radprofi Bjorg Lambrecht ist an schweren inneren Verletzungen gestorben.

"Bjorg starb an einer schweren Leberverletzung, die zu massiven inneren Blutungen führte.

07.08.2019

Eineinhalb Wochen nach seinem Triumph bei der Tour de France haben Tausende Fans den kolumbianischen Radprofi Egan Bernal in seiner Heimatstadt Zipaquirá empfangen.

07.08.2019

Der deutsche Top-Sprinter Pascal Ackermann hat sein Gelbes Trikot bei der Polen-Rundfahrt auch auf der fünften Etappe verteidigt. 

Mit dem Tagessieg hatte der Rad-Profi vom Team Bora-hansgrohe beim anspruchsvollen Finale in Bielsko-Biala als 20. zwar nichts zu tun.

07.08.2019