Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Radsport Schumacher zweifelt an Teilen von Hondo-Geständnis
Sportbuzzer Sportmix Radsport Schumacher zweifelt an Teilen von Hondo-Geständnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 15.05.2019
Überführter und geständiger Dopingsünder: Ex-Radprofi Stefan Schumacher. Quelle: Marijan Murat
Berlin

"wird im Großen und Ganzen so stattgefunden haben", sagte der geständige Doper Schumacher in der WDR-Sendung "Sport inside". Schumacher zieht allerdings in Zweifel, dass Hondo den Rest seiner Karriere über nicht gedopt habe: "Was natürlich seine Vergangenheit im Team Telekom, im Team Gerolsteiner angeht – ich weiß nicht, wie ich mich da jetzt politisch korrekt ausdrücken soll, aber das war einfach Blödsinn. Das war vollkommen unglaubwürdig aus meiner Sicht. Ich bin selber in beiden Teams gefahren. Ich weiß, was da los war."

Hondo hatte am Sonntag im Interview der "Sportschau" eingeräumt, 2011 bei Mark S. Blutdoping betrieben zu haben. Über den weiteren Verlauf seiner Karriere sagte er aber: "Ich war nie direkt mit Doping in Verbindung." 2005 war er als Profi des Teams Gerolsteiner für zwei Jahre wegen eines verschwindend geringen Carphedon-Funds gesperrt worden. Schumacher war im Nachgang der Tour de France 2008 und der Olympischen Spiele in Peking positiv auf das Dopingmittel CERA getestet worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz widriger Bedingungen sprintet Radprofi Pascal Ackermann beim 102. Giro d'Italia zu seinem zweiten Tagessieg. Für einen der Siegesanwärter auf den Gesamterfolg ist das Rennen indes schon vorbei.

15.05.2019

Radprofi Tom Dumoulin hat den 102. Giro d'Italia vorzeitig beendet. Der 28 Jahre alte Niederländer stieg kurz nach dem Start der fünften Etappe vom Rad und muss seine Hoffnungen auf seinen zweiten Giro-Gesamtsieg nach 2017 um mindestens ein Jahr aufschieben.

15.05.2019

Die Zahl der öffentlich gewordenen verdächtigen Sportler im Blutdoping-Skandal hat sich auf 15 Athleten erhöht. Hinzugekommen sind vier Radprofis um den italienischen Sprintstar Alessandro Petacchi. Sie wurden vom Weltverband UCI suspendiert.

15.05.2019