Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Der Verein Gemeinsam für Leipzig vergibt „Via Oeconomica“ und die „Leipziger Lerche“
Thema Specials 20 Jahre Gemeinsam für Leipzig e.V. Der Verein

Preisverleihungen: Gemeinsam für Leipzig vergibt „Via Oeconomica“ und die „Leipziger Lerche“

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20 Jahre Gemeinsam für Leipzig e.V.
11:50 12.11.2021
Neujahrsempfang und Verleihung der „Leipziger Lerche“ 2017 durch den Gemeinsam für Leipzig e.V. an Arnulf Eichhorn (3.v.l.). Die ersten Gratulanten sind Blumenmädchen Maria Brentrop, Burkhard Jung, Laudatorin Katrin Hart, Staatsminister Sebastian Gemkow, Dr. Mathias Reuschel (von links).
Neujahrsempfang und Verleihung der „Leipziger Lerche“ 2017 durch den Gemeinsam für Leipzig e.V. an Arnulf Eichhorn (3.v.l.). Die ersten Gratulanten sind Blumenmädchen Maria Brentrop, Burkhard Jung, Laudatorin Katrin Hart, Staatsminister Sebastian Gemkow, Dr. Mathias Reuschel (von links). Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

Seit seiner Gründung setzt sich der Verein Gemeinsam für Leipzig (GfL) dafür ein, die Messestadt als Wirtschaftsstandort lokal und international weiter voranzubringen. Doch auch gemeinnützige Projekte in Bildung, Kultur und Sport unterstützt GfL.

Das besondere Engagement verschiedener Akteure ist eine wichtige Säule für die Entwicklung der Stadt. Darum vergibt der Verein jährlich die Wirtschaftspreise „Via Oeconomica“ und den Preis „Leipziger Lerche“, um dieses Engagement gebührend zu hono­rieren.

„Leipzig kommt! Leipzig wächst! Leipzig bleibt!”

Die „Via Oeconomica“ wurde 2015 gemeinsam mit Vertretern der Stadt zum 1000-jährigen Geburtstag Leipzigs von GfL ins Leben gerufen. Seither wird sie im fest­lichen Ambiente jährlich an Leipziger Unternehmen verliehen – bis 2018 in den Kategorien „Produzierendes Gewerbe“, „Handel“, „Dienstleistung“ sowie „Leipzig kommt“.

Seit 2019 gibt es den Preis in drei Kategorien: „Leipzig bleibt!“ für über 100-jährige Firmentradition, „Leipzig wächst!“ für Firmen die zwischen 10 und 99 Jahren ­bestehen, und „Leipzig kommt!“ für junge Unternehmen, die weniger als zehn Jahre existieren.

„Es freut mich besonders, dass die begehrten Auszeichnungen an Leipziger Wirtschaftsunternehmen verliehen werden“, sagt Finanzbürgermeister Torsten Bonew. „Sie sind das Rückgrat für die Innovationsfähigkeit unserer Stadt.“

Seit 2019 gibt es den Preis in drei Kategorien: „Leipzig bleibt!“ für über 100-jährige Firmentradition, „Leipzig wächst!“ für Firmen die zwischen 10 und 99 Jahren bestehen, und „Leipzig kommt!“ für junge Unternehmen, die weniger als zehn Jahre existieren.

Seit Beginn gelten für die Auswahl der Preisträger Kriterien wie Standorttreue, Innovationsfreudigkeit, die Stabilisierung des Wirtschaftsstandortes oder eine überregionale Ausstrahlung. Die Preisträger werden gemeinsam durch eine Jury der Stadt Leipzig und GfL gewählt.

Am 2. November fand die diesjährige Preisverleihung im Leipziger Kupfersaal statt, wo die geladenen Gäste musikalischen Klängen, Vorträgen von Vertreterinnen und Vertretern der Landes- und Bundespolitik sowie beeindruckenden Persönlichkeiten der Wirtschaft lauschen durften.

Ein Preis für jene, deren Herz für Leipzig schlägt

Um einiges älter ist der prestigeträchtige Preis „Leipziger Lerche“, der seit 16 Jahren traditionell beim Neujahrsempfang von GfL vergeben wird – seit 2006 in der LVZ Kuppel des Leipziger Medienhauses. Der Preis wird im Beisein der GfL-Mitglieder, der Partner, der Freunde und verschiedener Persönlichkeiten der Stadtgesellschaft aus Politik, Wirtschaft, Bildung, Wissenschaft, Sozialem, Sport und Kultur vergeben.

Honoriert werden Personen, Institutionen oder auch Unternehmen, die für die Stadt und ihre Bürger würdige Vertreter sind; die diesen Geist von Leipzig nach außen tragen und ihr eigenes Ansehen und ihre eigene Leistung mit Leipzig verknüpfen und für diese Region einbringen.

Ehemalige Leipzigerinnen und Leipziger blicken im Auswahlverfahren auf die Messestadt und wählen unabhängig die Preisträgerinnen und Preisträger aus. „Glaubwürdig und überzeugend sollte die Auswahl sein“, erklärt Klaus Delwig, GfL-Beiratsmitglied.

Honoriert werden Personen, Institutionen oder auch Unternehmen, die für die Stadt und ihre Bürger würdige Vertreter sind; die diesen Geist von Leipzig nach außen tragen und ihr eigenes Ansehen und ihre eigene Leistung mit Leipzig verknüpfen und für diese Region einbringen.

„Wer in Aachen, Houston, Köln oder anderswo im Zusammenhang mit unserer schönen Stadt durch herausragende Leistung aufgefallen ist, hat sich unsere Auszeichnung verdient!“

Von Pauline Szyltowski

12.11.2021
Der Verein Von Arbeitsgruppen und Treffen - Weiblich, jung, bestens vernetzt
12.11.2021