Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Der Verein Weiblich, jung, bestens vernetzt
Thema Specials 20 Jahre Gemeinsam für Leipzig e.V. Der Verein

Weiblich, jung, bestens vernetzt: die Arbeitsgruppen und Treffen des Vereins Gemeinsam für Leipzig

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20 Jahre Gemeinsam für Leipzig e.V.
11:51 12.11.2021
Alle zwei Monate treffen sich die weiblichen Vereinsmitglieder zum gemeinsamen Frühstück und Erfahrungsaustausch in einem Café in Innenstadtnähe.
Alle zwei Monate treffen sich die weiblichen Vereinsmitglieder zum gemeinsamen Frühstück und Erfahrungsaustausch in einem Café in Innenstadtnähe. Quelle: privat
Anzeige
Leipzig

Verschiedene Arbeitsgruppen und Treffen sorgen für frischen Wind und spezifische Blickwinkel.

Frauenfrühstück

Alle zwei Monate treffen sich die weiblichen Vereinsmitglieder zum gemeinsamen Frühstück und Erfahrungsaustausch in einem Café in Innenstadtnähe. Auch Unternehmerinnen, die sich (noch) nicht im Verein engagieren, sind willkommen. Die Zusammenkünfte folgen keinen vorab festgelegten Themen. „Es soll einfach ein nettes und zwangloses Get-together weiblicher Führungsverantwortlicher sein“, erklärt Geschäftsstellenleiterin Prof. Sabine Wake.

Und das mal in größerer, mal in kleinerer Runde. Dabei sind Ärztinnen, Steuerberaterinnen, Immobilienkauffrauen, Führungskräfte von Banken und Versicherungen, aber auch Vertreterinnen aus dem Kulturbereich. Auch ehemalige Unternehmerinnen, die jetzt ihren verdienten Ruhestand genießen, nutzen die Treffen gerne, um mit ihren ehemaligen Mitstreiterinnen in Kontakt zu bleiben.

Einen frischen Wind bringen auch die „Jungen Wilden“ in die große „Gemeinsam für Leipzig“-Familie ein. Sie treffen sich regelmäßig zum Austausch und zu gemeinsamen Aktivitäten wie Radausflügen oder Kanutouren. Quelle: privat

Die Jungen Wilden

Die Digitalisierung ist in der modernen Wirtschaftswelt angekommen – und mit ihr eine neue Generation Unternehmerinnen und Unternehmer mit großem Gründergeist, Engagement und Erfahrungen in der Welt der New Economy. Start-ups, neue Kommunikationstechnologien und E-Business-Unternehmen krempeln den Markt um – mit frischen Ideen und anderen Blickwinkeln auf Unternehmertum und Geschäftsfelder. Einen frischen Wind bringen auch die „Jungen Wilden“ in die große „Gemeinsam für Leipzig“-Familie ein. Sie treffen sich regelmäßig zum Austausch und zu gemeinsamen Aktivitäten wie Radausflügen oder Kanutouren.

Wesentlichen Anteil an dem Erfolg des Vereins hat die Arbeitsgruppe Marketing & Kommunikation. Sie ist nur eine von mehreren AGs in denen sich aktive Vereinsmitglieder, Vorstände und Beiräte ehrenamtlich und neben ihren eigentlichen Berufen um die Belange des Vereins kümmern. Quelle: privat

Arbeitsgemeinschaften

Mit seiner Außenwirkung erreicht der Verein Gemeinsam für Leipzig eine Strahlkraft weit über die Stadtgrenzen hinaus. Wesentlichen Anteil an diesem Erfolg hat die Arbeitsgruppe Marketing & Kommunikation. Sie ist nur eine von mehreren AGs in denen sich aktive Vereinsmitglieder, Vorstände und Beiräte ehrenamtlich und neben ihren eigentlichen Berufen um die Belange des Vereins kümmern. Auch die Auswahl der Kandidaten für die Wirtschaftspreise „Via Oeconomica“ und „Leipziger Lerche“ sowie die Organisation der feierlichen Preisverleihungen und des traditionellen Neujahrsempfangs erfolgen über eine jeweils eigene Arbeitsgemeinschaft.

Mitglieder des Vorstandes, des Beirates, der Arbeitsgruppen sowie andere stark ehrenamtlich engagierte Personen des Vereins treffen sich aller drei Monate zu einem gemütlichen Stammtisch-Abend in wechselnden Locations. Neben vereinsrelevanten Themen geht es hier vor allem auch um den zwischenmenschlichen Austausch. Quelle: privat

GfL-Stammtisch

Mitglieder des Vorstandes, des Beirates, der Arbeitsgruppen sowie andere stark ehrenamtlich engagierte Personen des Vereins treffen sich aller drei Monate zu einem gemütlichen Stammtisch-Abend in wechselnden Locations. Neben vereinsrelevanten Themen geht es hier vor allem auch um den zwischenmenschlichen Austausch. Die immer wechselnde Zusammensetzung der Teilnehmenden sorgt dabei für einen sich stetig ändernden Themenfokus. Das ist ungemein spannend und bereichernd für alle Anwesenden.

Von Annett Riedel