Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Themen Wie haben Sie den 9. November 1989 erlebt?
Thema Specials 30 Jahre Friedliche Revolution Themen Wie haben Sie den 9. November 1989 erlebt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 23.10.2019
Jubelnde Menschen stehen am 9. November 1989 auf der Berliner Mauer vor dem Brandenburger Tor. Was verbinden Sie mit dem historischen Tag vor 30 Jahren? Quelle: dpa
Leipzig

Es waren nur wenige Worte von Günter Schabowski, die am Abend des 9. November 1989 eher unfreiwillig das Ende der deutschen Teilung einleiten. „Das tritt nach meiner Kenntnis ... ist das sofort ... unverzüglich“, stotterte das Mitglied des SED-Politbüros vor der internationalen Presse in Ost-Berlin – und schrieb wider Willen Geschichte.

Kurz darauf fielen sich in Berlin Zehntausende Ost- und Westdeutsche in die Arme. Autoschlangen bildeten sich an den Grenzübergängen. Menschen kletterten auf die Mauer, die 28 Jahre lang Ost- und West-Berlin trennte. Auch an der Grenze zwischen Sachsen und Bayern öffneten sich die Schlagbäume und Tausende nutzten den offenen Weg in die Freiheit.

Die LVZ sucht Ihr Foto!

Wie haben Sie persönlich den Mauerfall erlebt? Welche besondere Erinnerung knüpfen Sie an den 9. November 1989 und die Tage danach?

Die LVZ sucht für einen Rückblick anlässlich des 30. Jahrestages der Wiedervereinigung Ihr ganz persönliches Foto. Senden Sie uns ein Bild, das Sie mit den Ereignissen rund um den 9. November 1989 verbinden. Es sollte am Tag des Mauerfalls oder kurz danach entstanden sein – zum Beispiel bei der ersten Reise nach „drüben“, mit dem Trabi an der Grenze oder beim Ausgeben des Begrüßungsgeldes.

Eine Frau fotografiert bunt bemalte Reste der einstigen innerdeutschen Grenze. Quelle: dpa

Bitte schicken Sie uns dazu auch noch einige Informationen: Warum ist das Foto etwas Besonderes für Sie persönlich (in maximal fünf Sätzen)? Wann und wo genau ist es entstanden? Wer ist darauf zu sehen?

Ihr Foto senden Sie bitte bis Sonntag, 3. November, 18 Uhr, mit dem Betreff „Mauerfall“ per E-Mail an community@lvz.de (weitere Details siehe unten).

Die besten Fotos und Geschichten werden wir auf LVZ.de und in der Leipziger Volkszeitung veröffentlichen.

Infos zur Fotoaktion

Bitte senden Sie uns nur Bilder, die Sie selbst gemacht haben. Wenn Sie uns ein Bild via E-Mail senden, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung des Bildes auf LVZ.de und in der gedruckten Leipziger Volkszeitung inklusive Nennung Ihres Vor- und Nachnamens einverstanden. Bilder ohne Nennung des vollständigen Namens des Fotografen können nicht berücksichtigt werden.

Es gelten die Teilnahmebedingungen und Datenschutzbestimmungen von LVZ.de.

Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie hier: http://www.madsack.de/Informationen_gem_art_13_eu_dsgvo

Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG, Sitz: Leipzig, Registergericht: Leipzig HRA 293

Von LVZ

Es ist ein bedeutsames Möbelstück, an dem Geschichte geprägt wurde: der Tisch der Leipziger Sechs. Tomoko Masur hat ihn für eine Ausstellung zur Verfügung gestellt, die Sonntag im Mendelssohn-Haus eröffnet wird. Ein Blick auf ein Stück ganz konkrete Geschichte.

12.10.2019

Vor 30 Jahren haben sie schon einmal gemeinsam hier gesessen: im Oktober 1989 bei der ersten Dialogveranstaltung im Leipziger Gewandhaus. Am Donnerstagabend erinnerten Bernd-Lutz Lange, Kurt Meyer und Roland Wötzel an die „Leipziger Sechs“ und falsche Erwartungen.

12.10.2019

Aufgrund der Amoklage in Halle und Umgebung sind die Behörden auch in Leipzig in Alarmbereitschaft. Beim Lichtfest am Abend werden zusätzliche Polizisten im EInsatz sein. Alle Veranstaltungen sollen aber wir geplant stattfinden, so die Behörden.

09.10.2019