Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Coronavirus Coronakrise in Leipzig: Kunde greift Verkäuferin an
Thema Specials Coronavirus Coronakrise in Leipzig: Kunde greift Verkäuferin an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 20.03.2020
In Leipzig kam es zu vereinzelten Zwischenfällen. (Symbolbild) Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/
Leipzig

Das Coronavirus hat Leipzig fest im Griff und viele Bürger halten sich an die empfohlenen Verhaltensweisen im Umgang mit der Erkrankung. Wie die Polizei mitteilte, kam es allerdings vereinzelt zu kleineren Zwischenfällen.

Im ersten Fall zeigte sich ein 66-jähriger Supermarktbesucher wenig einsichtig, als er im Leipziger Stadtteil Grünau aufgefordert wurde, einen Teil der Waren zurückzugeben. Er griff am Freitag gegen 11 Uhr eine Mitarbeiterin verbal als auch körperlich an. Die Polizei musste die Situation schlichten und schrieb schließlich eine Anzeige wegen versuchter Körperverletzung.

Bei einem zweiten Zwischenfall musste ein Drogeriemarkt kurzzeitig abgeriegelt werden: Während eines Einkaufs unterhielt sich ein 33-jähriger Kunde mit einem Bekannten und erzählte ihm, dass er vor kurzem aus einem Urlaub in Ägypten zurückgeholt worden war und nun auf eine Coronainfektion getestet würde, obwohl er keine Symptome aufweise. Ein anderer Kunde hörte Fetzen des Gesprächs und schlug daraufhin Alarm. Die Filiale wurde vorübergehend geschlossen und alle Beteiligten überprüft. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt konnte die Drogerie wieder öffnen.

Von fbu

Wie stellt sich das Infektionsgeschehen in Leipzig dar? Welche Entwicklung ist zu erwarten, welche Maßnahmen stehen an? OBM Burkhard Jung (SPD) steht im Telefon-Interview Rede und Antwort. Die Pläne für eine zusätzliche Notklinik liegen in der Schublade, so Jung.

21.03.2020

Rund 2800 Betriebe aus Sachsen haben in dieser Woche aufgrund der aktuellen Situation Kurzarbeit angezeigt. Die Anträge kommen aus nahezu allen Branchen – besonders betroffen sind die Logistik- und Tourismusbereiche.

20.03.2020

Bayern verhängte am Freitag zur Eindämmung der Corona-Epidemie bereits eine Ausgangssperre. In Sachsen hat sich die Landesregierung noch nicht zu so einem drastischen Schritt entschieden. Wir haben Leipziger gefragt, wie sie über Einschränkungen der individuellen Bewegungsfreiheit denken.

20.03.2020