Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Coronavirus in Sachsen Corona-Fall in Grimmaer Hort: Testergebnisse aller Kinder und Betreuer liegen vor
Thema Specials Coronavirus Coronavirus in Sachsen

Corona-Fall in Grimma: Testergebnisse aus Hort Pfiffikus liegen vor

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 16.08.2020
Der Hort „Pfiffikus“ in der Grundschule Grimma-Süd ist nach einer Corona-Infektion eines neunjährigen Kindes geschlossen worden. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Grimma

Im Hort „Pfiffikus“ der Grundschule Grimma-Süd am Platz der Einheit 7 wurde am Nachmittag des 13. August ein positiver Fall einer Coronavirus-Infektion festgestellt. Es handelt sich um ein neunjähriges Kind aus Grimma. Das Gesundheitsamt des Landratsamtes ordnete daraufhin die häusliche Quarantäne an.

Alle Eltern sofort informiert

Am Freitag wurden alle Betroffenen, die mit dem Mädchen in der Einrichtung Kontakt hatten, auf eine Infektion getestet. Betroffen sind 38 Kinder und 7 Erzieher, teilte Kreissprecherin Brigitte Laux mit. Die Testergebnisse lagen am Mittag vor. Glücklicherweise ergab die Auswertung aller Abstriche keinen weiteren Corona-Fall.

Anzeige

Die betroffenen Eltern und Mitarbeiter wurden telefonisch über ihr Ergebnis informiert.

An der Tür des Hortes Pfiffikus in Grimma-Süd ist der Elternbrief zum Corona-Fall ebenso angebracht wie der Hinweis der Schließung bis zum 23. August. Quelle: Frank Prenzel

Die Quarantäne für die Betroffenen ist dennoch bis zum 23. August angeordnet.

Einrichtung bis 23. August geschlossen

Bis dahin bleibt die städtische Einrichtung geschlossen. Die weitere Verfahrensweise wird gemeinsam mit dem Gesundheitsamt abgestimmt.

Lesen Sie dazu:

Von thl