Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Coronavirus in Sachsen Corona-Krise: Welche Berufsgruppen haben in Sachsen Anspruch auf Notbetreuung?
Thema Specials Coronavirus Coronavirus in Sachsen Corona-Krise: Welche Berufsgruppen haben in Sachsen Anspruch auf Notbetreuung?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:17 17.03.2020
Ab Mittwoch machen Sachsens Schulen und Kitas dicht. Der Freistaat will sich um eine Notbetreuung für die Kinder bemühen. Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/d
Anzeige
Leipzig

Um die Verbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen, werden in Sachsen ab Mittwoch alle Schulen und Kitas geschlossen. Das stellt nicht nur das Bildungssystem, sondern auch die Eltern vor eine Herausforderung. Der Nachwuchs will schließlich betreut werden. Einige Berufsgruppen können eine Notbetreuung in Anspruch nehmen – jedoch bei Weitem nicht alle.

Einige Berufsgruppen haben Anspruch auf Notbetreuung

Laut sächsischem Kultusministerium zählen dazu Jobs in den Sektoren der sogenannten Kritischen Infrastruktur. Anspruch auf eine Notbetreuung haben demnach unter anderem Menschen, deren Job der „Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung“ dient. Konkret sind dies Mitglieder des Landtags, Polizei und Justizvollzug, Gerichte und Staatsanwaltschaften, Krisenpersonal, Mitarbeiter von Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz sowie Opferschutzeinrichtungen. Außerdem „betriebsnotwendiges Personal“ in Einrichtungen der Kommunen, des Landes und des Bundes.

Anzeige

Des Weiteren zählen dazu Angestellte im Bereich Infrastruktur, namentlich Menschen, die in der Telekommunikation, bei der Post oder bei Energieversorgern einschließlich Tankstellen arbeiten. Auch wer in der Wasserversorgung, bei der Müllentsorgung, im Luft- und Nahverkehr sowie bei der Presse angestellt ist, hat Anspruch auf Notbetreuung.

Auch Logistik und Lebensmittelhandel betroffen

Ebenfalls Anspruch haben Personen aus dem Bereich „Gesundheitsversorgung und Pflege“, wozu auch Tierarztpraxen, Laborangestellte und Versorgungs- sowie Reinigungspersonal in medizinischen Einrichtungen zählen. Nicht zuletzt betrifft dies auch Mitarbeiter im Lebensmittelhandel inklusive Transport und Logistik sowie Angestellte in Einrichtungen der Behinderten-, Jugend- und Kinderhilfe.

Ein Anspruch besteht jedoch nur für Alleinerziehende oder wenn beide Elternteile in diesen Berufssektoren arbeiten. Eine komplette Liste der Berufsgruppen, die Anspruch auf eine Notbetreuung haben, gibt es auf www.bildung.sachsen.de.

Alles zum Thema lesen Sie hier.

Von CN