Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Coronavirus Erster Todesfall nach Coronavirus-Infektion in Thüringen
Thema Specials Coronavirus Erster Todesfall nach Coronavirus-Infektion in Thüringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:02 20.03.2020
Erstmals ist in Thüringen ein Mann nach einer Coronavirus-Infektion gestorben. Eine Einweisung in ein Krankenhaus habe er abgelehnt. (Symbolbild) Quelle: Jonas Güttler/dpa
Anzeige
Jena

In Thüringen ist erstmals ein Mensch nach einer Coronavirus-Infektion gestorben. In Jena starb ein 83 Jahre alter Mann, wie ein Sprecher der Stadtverwaltung am Freitagabend sagte.

Der Mann sei gemeinsam mit seiner Frau positiv auf das Coronavirus getestet worden, das Testergebnis für den am Freitag gestorbenen Mann habe nach dessen Tod vorgelegen. Ob das Virus auch die Todesursache war, blieb zunächst unklar. Der Mann habe an Vorerkrankungen gelitten.

Nach Angaben des Sprechers war der Mann zu Hause gestorben, eine Einweisung ins Krankenhaus habe er abgelehnt. Zuvor hatte die „Ostthüringer Zeitung“ (Online) berichtet.

In Thüringen waren nach Angaben der Staatskanzlei bis Freitag, 11.00 Uhr, 161 Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. 15 Patienten würden derzeit stationär behandelt, drei Infizierte seien seit dem Ausbruch in Thüringen Anfang März wieder genesen.

Von LVZ

Nachdem ein Kunde aufgefordert wurde, einen Teil seines Einkaufs zurückzulegen, griff er eine Supermarktmitarbeiterin verbal als auch körperlich an. In einem anderen Fall musste eine Drogerie nach einem Verdacht kurzzeitig geschlossen werden.

20.03.2020

Wie stellt sich das Infektionsgeschehen in Leipzig dar? Welche Entwicklung ist zu erwarten, welche Maßnahmen stehen an? OBM Burkhard Jung (SPD) steht im Telefon-Interview Rede und Antwort. Die Pläne für eine zusätzliche Notklinik liegen in der Schublade, so Jung.

21.03.2020

Rund 2800 Betriebe aus Sachsen haben in dieser Woche aufgrund der aktuellen Situation Kurzarbeit angezeigt. Die Anträge kommen aus nahezu allen Branchen – besonders betroffen sind die Logistik- und Tourismusbereiche.

20.03.2020