Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Coronavirus Erster Corona-Todesfall in Sachsen – Zahl der Betroffenen im Freistaat steigt rapide
Thema Specials Coronavirus Erster Corona-Todesfall in Sachsen – Zahl der Betroffenen im Freistaat steigt rapide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:41 20.03.2020
Archivfoto Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Bautzen

In Sachsen gibt es den ersten Todesfall nach einer Corona-Infektion. Wie das Landratsamt des Landkreises Bautzen am Freitagnachmittag mitteilte, sei ein Patient verstorben. „Es wird leider nicht der letzte sein. Jetzt muss es jeder verstanden haben: Es geht um Leben und Tod!“, erklärte Landrat Michael Harig (CDU) im Gespräch mit der Sächsischen Zeitung. Nähere Angaben zur Identität des Mannes wurden nicht gemacht.

Die Zahl der bestätigten Infektionen war laut Sächsischem Sozialministerium im Laufe des Freitags auf 562 angestiegen. Das ist gegenüber dem Vortag eine Zunahme um mehr als 150 Fälle. Bundesweit haben sich inzwischen mehr als 15.000 Menschen mit dem Virus angesteckt, 31 starben in Folge der Erkrankungen.

Im Landkreis Bautzen gab es bis zum Freitag 48 bestätigte Infektionen. Die Region in Ostsachsen gehörte neben Zwickau, Dresden und Leipzig zu denen mit der höchsten Pro-Kopf-Ausbreitung des Virus im Freistaat.

Von Matthias Puppe

Bayern verhängte am Freitag zur Eindämmung der Corona-Epidemie bereits eine Ausgangssperre. In Sachsen hat sich die Landesregierung noch nicht zu so einem drastischen Schritt entschieden. Wir haben Leipziger gefragt, wie sie über Einschränkungen der individuellen Bewegungsfreiheit denken.

20.03.2020

Seit Donnerstag sind Geschäfte in Sachsen grundsätzlich dicht – nur wenige Ausnahmen sind erlaubt. Doch steigt damit auch die Einbruchsgefahr? Die Polizei aktualisiert ihre Einsatzpläne.

19.03.2020

Drei Corona-Ambulanzen gibt es derzeit in Leipzig, doch das Personal dort ist teilweise seit zehn Tagen ohne Pause im Einsatz. Deshalb sind Tests künftig ausschließlich bestimmten Personengruppen vorbehalten.

19.03.2020