Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wir halten zusammen Kamera-Beratung via Video-Chat
Thema Specials Coronavirus Wir halten zusammen Kamera-Beratung via Video-Chat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Logo Wir halten zusammen
12:37 17.04.2020
Sten Linnert erklärt im Fotohaus Klinger aktuell Technik per Skype.
Sten Linnert erklärt im Fotohaus Klinger aktuell Technik per Skype. Quelle: Foto: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Filialleiter Sten Linnert (55) bietet, neben weiteren Tätigkeiten im geschlossenen Geschäft, eine Skype-Beratung rund ums Thema Fotografie an.

Wie kaum ein Geschäft in Leipzig, hat das Fotohaus Klinger auf seiner Website derart ausführliche Informationen zum Geschäftsbetrieb während der Krise veröffentlicht. Die Kunden erfahren hier, was und vor allem wie noch was geht beim Foto-Fachhändler. „Für uns ist das alles neu, und wir stehen auch immer wieder vor neuen Herausforderungen“, sagt Sten Linnert.

Skype für Kundenberatung

Passfotos und der Kauf von Kameras und Zubehör sind derzeit nicht möglich, nur der Kauf von Canon und Co. im Onlineshop. Ohne Beratung? Nicht zu empfehlen, denn wer die Fotografie nur als „Sonne lacht, Blende acht“ kennt, braucht sie. Die Idee vom Fotohaus Klinger: Skype-Beratung. „Dazu muss man noch nicht einmal eine eigene Kamera haben, wir sollen ja gesehen werden, nicht der Kunde.“ Die Video-Telefonie bei Skype ist also mit Handy, Tablet, Laptop oder PC ohne großen Aufwand möglich. Einfach bei Skype anmelden und info@fotohausklinger.de der Kontaktliste des Geräts hinzufügen, schon erklärt Sten Linnert, welche Objektive für welchen Zweck zur alten Nikon oder neuen Hasselblad passen, und nimmt dazu die Geräte in die Hände. „Bisher nutzen das zwar nur wenige“, sagt er, bleibt aber optimistisch, „denn viele Kunden haben schon bei uns angerufen und gesagt, dass sie uns lokale Händler unterstützen und nicht bei den großen Onlinehändlern bestellen werden.“ Umgekehrt sei der Online-Marktplatz eBay gerade ein Weg für das Fotohaus, wenigstens ein paar Waren an den Mann zu bringen.

Lieferdienst läuft

Neue Wege in der Krise sind aktuell auch Kombinationen aus Telefon, E-Mail und Lieferdienst. Ob Kamera- und Objektiv-Kauf, Filmentwicklung und Fotodrucke oder die Reparatur von Geräten: Kontakt aufnehmen, Auftrag im Geschäft abgeben oder per E-Mail senden – alles läuft. Der Lieferdienst von Klinger ist fleißig wie die Heinzelmännchen. Auch die Abholung von reparaturbedürftigen Kameras übernimmt er auf Wunsch. PayPal oder Vorkasse sorgen für die Geschäftsabwicklung.

Kühlen Kopf bewahren

Sten Linnert sagt, seine Laune sei noch ganz gut, „ich bin auch nicht so schnell panisch.“ Manche Kollegen seien es aber schon. Vielleicht hilft als kleiner Trost auch ihnen der Blick auf die Fotohaus-Klinger-Website. Denn dort heißt es bei den Corona-Infos: „Bewahren Sie einen kühlen Kopf und genießen Sie auch den einen oder anderen Sonnstrahl.“ Eben: Sonne lacht, Blende acht.

Das Fotohaus Klinger in der Schlossgasse 2-4 ist von Montag bis Freitag, 9.30 bis 16.30 Uhr, durch seine Mitarbeiter besetzt. Eine Skype-Beratung und der Kontakt zum Geschäft sind unter info@fotohausklinger.de möglich, telefonisch unter 0341 9607293. Infos und den Link zum Shop gibt es hier: www.fotohausklinger.de.

Sie wollen einen Beitrag zur LVZ-Aktion „Wir halten zusammen“ leisten? Kontaktieren Sie uns: telefonisch unter 0341 2181 1321 oder via E-Mail unter zusammen@lvz.de

Von Stefan Michaelis