Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wir halten zusammen Schnell und einfach einen Mundschutz falten
Thema Specials Coronavirus Wir halten zusammen Schnell und einfach einen Mundschutz falten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Logo Wir halten zusammen
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:52 30.04.2020
Ein Stück Stoff und etwas Gummiband genügen Judith Herschel Hille für ihre Maske. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Mit Stoffen kennt sich Judith Herschel Hille aus. Doch näht sie weder Shirts, noch Kleider, sondern Postkarten. Ihre Idee ist so einzigartig, dass die Leipzigerin sich dafür das Patent hat sichern lassen. Im PopUp-Store „Schöne Dinge von mir zu Dir“ in der Mädlerpassage, den sie sich mit sechs weiteren Mietern aus der Leipziger Kreativszene teilt, verkauft sie ihre Unikate aus alten DDR-Stoffen.

Aktuell beschäftigt sie jedoch zusätzlich ein ganz anderes Projekt: Judith Herschel Hille zeigt Leipzigern in ihrem Geschäft, wie sie sich ihre eigene Maske selber falten können: schnell, unkompliziert und ohne Nähmaschine. „Es sind keine medizinischen Masken, aber sie bieten den geforderten Nasen- und Mundschutz“, erklärt die Unternehmerin und ergänzt: „Bei Verwendung des richtigen Stoffes kann die Maske auch gewaschen werden und ist somit immer wieder verwendbar“.

Anzeige

Aus Alt mach Neu

Zum ersten Termin kamen mehr als 60 Menschen, vornehmlich ältere Personen. Gerade diese Altersgruppe zeigte sich laut Herschel Hille begeistert und dankbar für die kostenlose Anleitung. „Sie müssen von ihren kleinen Renten keine teuren Masken kaufen, sondern können ganz im Sinne des Upcyclings und dem Motto ,Aus Alt mach Neu‘ ihre eigene persönliche Maske falten.“

Aufgrund der großen Nachfrage wiederholt Judith Herschel Hille ihre Maskenfaltaktion noch einmal am Samstag, 2. Mai, von 17 bis 19 Uhr im Geschäft in der Mädlerpassage. Mitzubringen sind ein Stück Baumwollstoff in den Maßen 50 x 50 Zentimeter und nach Möglichkeit Gummibänder. Wer hat, kann gerne auch Pfeifenreiniger oder Draht für die Maskenfixierung über der Nase beisteuern.

Auch Sie wollen einen Beitrag zur LVZ-Aktion „Wir halten zusammen“ leisten? Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail an zusammen@lvz.de.

Von Annett Riedel

Anzeige