Menü
Anmelden
Wetter wolkig
24°/ 11° wolkig
Thema Specials Die Akte Unister
Die einstige Unister-Zentrale im Leipziger Barfußgässchen.

Wenige Tage vor dem Abschluss des Strafprozess gegen zwei frühere Manager von Unister, gehen ehemalige Mitarbeiter in die Offensive und wollen einen Untersuchungsausschuss im Landtag erreichen.

01.12.2017

Das Unister-Portal news.de hat einen neuen Eigentümer. Nach LVZ-Informationen hat ein Verlag aus Nürnberg den Zuschlag von Insolvenzverwalter Lucas F. Flöther erhalten.

03.02.2017

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

„Nie mehr zu viel bezahlen“ – damit wirbt Preisvergleich.de im Netz. In Fall des Online-Portals selbst bleibt der Preis dagegen geheim. Das Tochterunternehmen der insolventen Unister-Gruppe wurde jetzt an eine Firma aus Leipzig verkauft.

30.01.2017

Die Gläubiger der Muttergesellschaft des insolventen Leipziger Internetkonzerns Unister müssen offenbar damit rechnen, nur einen sehr kleinen Teil ihrer Forderungen ausgezahlt zu bekommen.

15.12.2016

Fluege.de, Tochterunternehmen des insolventen Leipziger Unister Konzerns, hat eine neue Webseite. Damit soll die Attraktivität für Kunden, aber auch für Investoren erhöht werden.

30.11.2016

Unister war offenbar schon seit 2015 zahlungsunfähig. Laut einem Medienbericht geht das aus einem Gutachten des Insolvenzverwalters an das Amtsgericht Leipzig hervor. Eine Finanzierung des operativen Geschäftsbetriebs sei schon damals nicht mehr möglich gewesen.

06.10.2016

LVZ lesen - Unsere Abo-Angebote

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als E-Paper am Bildschirm oder mit Premium-Inhalten auf LVZ.de: Die Leipziger Volkszeitung bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Für acht Unister-Firmen, darunter auch fluege.de, ist am Freitag in Leipzig offiziell das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Betroffen sind rund 700 Mitarbeiter. Für 34 Angestellte gab es am Freitag eine gute Nachricht: Sie dürfen bleiben.

30.09.2016

Nach der Eröffnung der Insolvenz bei Unister verlieren die ersten Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz. Nach Angaben von Insolvenzveralter Lucas F. Flöther erhalten 100 Angestellte die Kündigung.

Matthias Roth 21.09.2016

Der Freistaat Sachsen fordert vom insolventen Internetunternehmen Unister 1,4 Millionen Euro Fördergelder zurück.

11.09.2016

Das Leipziger Unternehmen Unister kommt nicht zur Ruhe. Jetzt gibt es erneut Schlagzeilen: Mitgesellschafter Christian Schilling erhebt schwere Vorwürfe gegen Daniel Kirchhof.

09.09.2016