Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ein Licht im Advent Mehr Kurse für „Kunst für Kinder“
Thema Specials Ein Licht im Advent Mehr Kurse für „Kunst für Kinder“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 20.11.2018
Im Atelier Lebenskunst Oschatz wird das Künstlerische aus den Kindern hervorgelockt. Quelle: Hagen Rösner
Börln/Oschatz

Mehr Herz ins Leben bringen. Das ist das Anliegen der Schule des Herzens in Börln. Und auch die OAZ nimmt sich dieses Motto an und möchte mit der Aktion „Ein Licht im Advent“ das Projekt „Kunst für Kinder“ unterstützen.

Durch die Initiative von Carmen Badura aus dem Atelier Lebenskunst in Oschatz, wurde die OAZ auf die Arbeit der Stiftung „Schule des Herzens“ aufmerksam.

Badura hatte in der Vergangenheit mehrfach Kunstkurse für Kinder mit Handicap, Migrantenkinder oder Kinder aus sozial schwachen Familien angeboten.

Das Motto der Stiftung lautet: „Jeder Mensch ist mit individuellen Fähigkeiten und Begabungen auf die Welt gekommen und jeder sollte die Möglichkeit haben, diese Fähigkeiten und Begabungen zu leben und mit anderen zu teilen.“ Dafür braucht es individuelle Wege, kreative Herangehensweisen und Orte, die den entsprechenden Raum dafür geben.

Malerei, Papierkunst und Keramik

Bereits seit mehr als zwölf Jahren lädt die Schule regional und überregional Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu Seminaren, Werkstätten und Ferienangeboten ein.

Die Schule liegt direkt am Pilgerweg. Die Stiftung, die 2008 ins Leben gerufen wurde, fühlt sich mit dem Pilgergedanken verbunden. Was bedeutet, dass es ihr Ziel ist, etwas zur Verständigung zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen, Generationen und Kulturkreisen beizutragen.

Die OAZ unterstützt diesen Gedanken und ruft daher zum Spenden auf. Das Projekt wendet sich an Kinder aus mittellosen Familien, mit Handicap und aus Migrantenfamilien. Diese sollen in spielerischer Form den Kontakt mit den unterschiedlichsten künstlerischen Ausdrucksformen kennenlernen.

So können Sie spenden

Sie möchten ein oder mehrere Projekte der LVZ-Aktion „Ein Licht im Advent“ unterstützen? Hier erfahren Sie, wie Sie spenden können.

„Wir wollen drei Bereiche in diesem Angebot unterbringen. Malerei, Papierkunst und Keramik. Dafür arbeiten wir mit anderen Künstlern zusammen. Es sollen drei Mal drei Kurse stattfinden – in den Winterferien, den Sommerferien und den Herbstferien im kommenden Jahr“, erklärt Jana Heistermann aus dem Stiftungsvorstand.

Therapeutische Ansätze berücksichtigt

Dabei werden künstlerische Aspekte ebenso berücksichtigt wie therapeutische Ansätze. Doch um das Projekt auch umsetzen zu können, wird das nötige Geld benötigt.

Jede Spende bei der Oschatzer Allgemeinen Zeitung hilft, dass sich Kinder im nächsten Jahr noch mehr künstlerisch ausprobieren und dadurch ihre sozial-kommunikativen Kompetrenzen ausbauen können.

„Über verschiedene Bausteine, wie das lebendige Erfahren unserer Innen- und Außenwelt, über künstlerischen und handwerklichen Ausdruck sowie spielerischen Umgang mit der Natur und ihren Materialien – wollen wir die Möglichkeit geben, uns bewusster wahrzunehmen, unsere Gaben zu erkennen und diese bereichernd in das alltägliche Leben einzubringen.“

2016: Eine Küche für Familie Hentzschel

Es ist nicht die erste Aktion, die die OAZ im Rahmen von „Ein Licht im Advent“ unterstützt. 2016 war die OAZ bei Familie Hentzschel in Oschatz. Denn der größte Wunsch der Familie – Mutter Madlen Hentzschel und ihre vier Kinder – war es, eine richtige Küche zu haben. Hier wollten sie gemeinsam kochen, essen und auch das gemeinsame Familienleben stärken.

Das Angebot der OAZ anzunehmen, die Familie bei diesem Wunsch zu unterstützen, fiel der Mutter nicht leicht. Bis vor wenigen Jahren konnten sie ihr Leben alleine meistern. Damals war die Familie noch komplett. Der Mann arbeitete im Betonwerk, bis er erkrankte, seinen Beruf aufgeben musste und schließlich den Kampf gegen den Krebs verlor.

Seitdem muss die Mutter mit ihren Kindern alleine über die Runden kommen und nahm schließlich das Angebot an.

Mit der Aktion „Ein Licht im Advent“, konnte so nicht nur die Familie eine brandneue Küche bekommen. Das Geld reichte zudem dafür aus, eine Ferienfreizeit für Kinder der Diakonie zu organisieren.

2017: Urlaub für Kinder der Wohngruppe Bauernhof Sornzig

Ein Jahr später waren es die Kinder der Wohngruppe Bauernhof Sornzig, denen durch die Aktion ein gemeinsamer Urlaub in den Ferien ermöglicht werden konnte.

Auf dem Vierseithof in Sornzig der Evangelischen Jugendhilfe Obernjesa-Borna gGmbH leben in zwei Gruppen jeweils knapp zehn Kinder im Alter von null bis sechs und sechs bis 17 Jahren, die nach und vor Schul- beziehungsweise Kindergartenbeginn rund um die Uhr betreut werden.

„Die Kinder sind bei uns, da ihre Eltern in Lebenskrisen stecken, die sie nicht alleine bewältigen können“, erklärt Teamleiter Thomas Pietsch.

Umso wichtiger ist es für ihn und die anderen Mitarbeiter, den Kindern einen geregelten Alltag zu bieten. Große Ausflüge sind da nur schwer möglich. Daher erfüllte die Aktion „Ein Licht im Advent“, den Kindern einen Herzenswunsch.

Nun soll diese Wunscherfüllung in Börln fortgesetzt werden. Dafür bittet die OAZ um eine Unterstützung. Jede Spende hilft!

Von Kristin Engel

Im Boxtraining bei SC Borna geht es nicht nur um Technik und Taktik. Für viele junge Sportler sind Training und Wettkämpfe eine Chance. Allerdings fehlt es ihnen dafür oftmals an Geld.

20.11.2018

Auftakt für die OVZ-Spendenaktion „Ein Licht im Advent“ 2018: Bereits zum dritten Mal bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung für Menschen in Not. In diesem Jahr sammelt die OVZ für die Hilfsorganisation Horizonte in Altenburg.

20.11.2018

Sie möchten ein oder mehrere Projekte der LVZ-Aktion "Ein Licht im Advent" unterstützen? Hier erfahren Sie, wie Sie spenden können.

19.11.2018