Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Flüchtlinge in Leipzig Leipziger Messehalle 4 wird Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge
Thema Specials Flüchtlinge in Leipzig Leipziger Messehalle 4 wird Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 07.09.2015
An der Leipziger Messe entsteht eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Leipzig

Die Halle 4 des Leipziger Messegeländes wird ab Dienstag kurzfristig zur Erstaufnahme von Flüchtlingen genutzt. Wie das Innenministerium am Montag mitteilte, bietet die Halle Platz für bis zu 2000 Asylsuchende. Die volle Belegung der Halle solle schon diese Woche erreicht werden.

Innenminister Markus Ulbig (CDU) dankte der Stadt Leipzig und der Messe für die schnelle Lösung. Messe-Sprecher Steffen Jantz sagte, die Halle werde bis Dienstagmorgen für die Aufnahme der Flüchtlinge vorbereitet. Dazu müssten neben Betten auch mobile Toiletten und Duschen nachgerüstet werden. Bis Mitte Dezember könne die Halle zur Verfügung gestellt werden.

„Wir sagen keine Veranstaltung ab, das ist für uns wichtig“, sagte Jantz. Im ersten Quartal 2016, wenn große Messen wie die Partner-Pferd, die Haus-Garten-Freizeit und die Buchmesse anstünden, brauche die Messe die Halle wieder selbst. Sachsen muss derzeit nach Ministeriumsangaben rund 750 Menschen täglich aufnehmen. Diese reisten vor allem über Ungarn nach Deutschland ein. In den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres hat Sachsen demnach mehr als 14 500 Asylbewerber aufgenommen.

Am Montag wurde zudem bekannt, dass Leipzig neben München zum Drehkreuz für die Flüchtlingsverteilung in Deutschland wird.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!