Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Flüchtlinge in Leipzig Zeltstadt an der Neuen Messe wird abgebaut
Thema Specials Flüchtlinge in Leipzig Zeltstadt an der Neuen Messe wird abgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 15.04.2016
Die im Dezember eröffnete Notunterkunft auf der Neuen Messe soll wieder geschlossen werden. Quelle: Christian Modla
Leipzig

Sachsen schließt in den nächsten Wochen weitere drei Standorte für die Erstaufnahme von Flüchtlingen. Darunter ist auch die Zeltstadt, die im Dezember auf dem Außenbereich der Leipziger Messe eröffnet wurde. Aktuell seien dort von insgesamt 1700 Plätzen nur noch 524 belegt, teilte das Innenministerium am Freitag mit. Auch der Standort Neue Mensa und die Zelte an der August-Bebel-Straße in Dresden werden bis Ende Juni aufgelöst. Sie seien ohnehin eine Übergangslösung, zur dauerhaften Unterbringung von Flüchtlingen ungeeignet und derzeit nur zu einem kleinen Teil belegt, so das Ministerium. Daher werden die Einrichtungen an die ursprünglichen Nutzer – Messe Leipzig und TU Dresden – zurückgegeben.

Das Land strukturiert die Erstaufnahmekapazitäten mit Blick auf die unklare Entwicklung des Flüchtlingszustroms um. „Von genereller Entwarnung kann noch keine Rede sein“, sagte Innenminister Markus Ulbig (CDU). Derzeit unterhält die Landesdirektion noch 37 solcher Einrichtungen mit rund 18.000 Plätzen, von denen knapp 3000 belegt sind. Nach Ministeriumsangaben kamen 2015 rund 70.000 Flüchtlinge und Asylbewerber nach Sachsen. 2016 waren es bisher 6440.

chg (mit dpa)

Die Ereignisse der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof erschweren die Arbeit der Flüchtlingshelfer. Selbst in Bekanntenkreisen oder in der Familie müssen sie sich bisweilen verteidigen. Dennoch geht die Hilfe weiter.

23.01.2016

Die beiden CDU-Politiker Christine Ursula Claus und Wolf-Dietrich Rost fordern ein rasches Ende der Unterbringung von Asylsuchenden in der Ernst-Grube-Halle. Angesichts zahlreicher freier Plätze in der Zeltstadt Neue Messe sei eine kurzfristige Rückgabe der Halle an Vereine und Universität möglich.

08.01.2016

Erstmals seit Monaten nimmt die Zahl der Flüchtlinge, die nach Sachsen kommen, ab. Die Erstaufnahmeeinrichtungen sind derzeit nur zur Hälfte belegt. Von Entspannung will Innenminister Markus Ulbig aber noch nicht sprechen.

21.12.2015