Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Highfield News Highfield 2019: Die ersten Besucher sind da
Thema Specials Highfield Festival Highfield News Highfield 2019: Die ersten Besucher sind da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:30 15.08.2019
Die ersten Gäste reisten am 15. August 2019 zum Highfield bei Leipzig an. Felix (24 Lüneburger Heide), Mathias (29 aus HH), Nils (24 aus Stade) und Frida (24 Lüneburger Heide) sind zum fünften Mal in Großpösna. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Großpösna

Bier, Energydrinks und Dosenravioli deuten an: Es ist wieder Festivalzeit. Am Freitag beginnt in Großpösna bei Leipzig das Highfield 2019. 30.000 Besucher werden erwartet, die es sich auf rund 670.000 Quadratmetern Fläche bequem machen können. Dabei gilt: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Bereits am Donnerstag reisten deshalb die ersten Gäste an.

Mit dabei: Mathias (29), Felix, Nils und Frida (alle 24), die den Weg aus dem hohen Norden auf sich genommen und ihren Proviant mit allerhand Alkoholischem bestückt haben. Bier und Cola-Korn stehen bei den Vieren hoch im Kurs, gern auch aus dem Trichter. Oder, wie es bei ihnen heißt, „einen durch den Rolf ziehen“. Im Mittelpunkt des Highfields stehen für die Truppe aber natürlich die mehr als 40 Musiker.

Wetter: Nicht zu heiß, sonst wird das Bier warm

Ob sieben Paletten Dosenbier für ein dreitägiges Festival zu viel (oder vielleicht zu wenig?) sind, darauf werden Jakob, Pascal und Marcel (alle 20) aus Bayreuth spätestens am Sonntagabend eine Antwort haben. Die drei lassen sich die Stimmung selbst von den zwei Pannen, die sie auf ihrer Anreise bereits hinnehmen mussten, nicht vermiesen: Erst ein Autounfall mit Blechschaden, nun macht auch noch die Sackkarre ob der alkoholischen Überlast schlapp. Der Transport zum Zelt klappt dann aber doch noch. Als erfahrene Festivalgänger wissen die drei: Gutes Wetter ist wichtig, zu heiß sollte es aber nicht werden – sonst wird das Bier irgendwann warm.

Highfield 2019 bei Leipzig am Donnerstag: Die ersten Gäste sind da

Mit Bier und Dosenravioli sind auch Anna, Isabella und Leoni (alle 21) aus der Oberpfalz angereist, die auf ein entspanntes Camping-Wochenende, tolle Bands, gute Stimmung und vor allem funktionierende Toiletten hoffen. Derweil werden Anne (29) und Anna (20) aus Berlin kreativ: Um im Dunkeln den Weg zum Zelt zu finden, wollen sie eine Lichterkette auslegen, die ihnen den Weg weist.

Zu guter Letzt sind da noch Sahra (32), Marcel (28) und Felix (31) aus Jena, die besonders die Geselligkeit schätzen und sich mit insgesamt 15 Freunden auf dem Highfield treffen wollen. Der Besuch beim Festival ist für die drei eine Premiere, weshalb sie auf gute Laune, tolle Musik und Erinnerungslücken hoffen. Ihr Diätplan für die kommenden drei Tage ist simpel: „Wir leben vier Tage von Convenience Food.“

Weitere Texte zum diesjährigen Highfield-Festival finden Sie im LVZ-Special.

Von CN

Eine frühe Anreise lohnt sich – denn die besten Plätze auf dem Campingplatz, schattig und nah am See, sind schnell vergeben. Wer es lieber bequem hat, für den gibt es beim Highfield-Festival eine Luxusvariante mit WLAN und Privatstrand.

15.08.2019

Ob Auto, Bus, Bahn oder mit dem Fahrrad – so kommt ihr pünktlich zum Störmthaler See, um rechtzeitig für Jan Delay, The Offspring oder Fettes Brot vor der Bühne zu stehen.

16.08.2019

12,5 Kilometer Bauzaun und über 300 Dixiklos – die Aufbauarbeiten für das zehnte Highfield-Festival am Störmthaler See in Großpösna sind in vollem Gang.

14.08.2019