Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Blick zurück in Leipzigs Vergangenheit Eine „Welle“ hinterließ in Leipzig ihre leuchtenden Spuren
Thema Specials Historisches Leipzig Blick zurück in Leipzigs Vergangenheit Eine „Welle“ hinterließ in Leipzig ihre leuchtenden Spuren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 09.04.2018
Die Künstler Theo Hesselbarth (links) und Jürgen Mau schufen die Entwürfe für viele Leipziger Leuchtreklamen wie die Löffelfamilie oder "Mein Leipzig lob' ich mir". Quelle: Familienarchiv / Gerd Dachsel / Dirk Knofe
Leipzig

Ihre wohl berühmteste Leuchtreklame hat Theo Hesselbarth und Jürgen Mau längst überlebt. Unersättlich löffeln ihre Protagonisten Abend für Abend a...

Das Doppel-M auf dem Wintergartenhochhaus oder „Mein Leipzig lob‘ ich mir“ am Brühl: Es sind nur zwei von Dutzenden Neonwerbeanlagen, die die Messestadt einst zur „Hauptstadt der Leuchtreklamen“ in der DDR machten. 

09.04.2018

Historische Streifzüge durch die Geschichte der Leipziger Straßenbahn: Viele Leser haben mitgemacht und Bilder von Leipziger Straßenbahnen aus den vergangenen Jahrzehnten geschickt. Blättern Sie nun mit uns im virtuellen Fotoalbum - die Straßenbahn gestern und heute.

03.05.2017

Waren die 1920er-Jahre golden?“, fragt Geograf Heinz Peter Brogiato in seiner Einleitung zum Bildband „Über den Dächern von Leipzig“. Das soeben erschienen Buch aus dem Lehmstedt-Verlag zeigt Luftbilder aus den Jahren 1909 bis 1935. In der Leipziger Stadtgeschichte spielt die Zeit nach 1918 „eine eher untergeordnete Rolle“, schreibt Brogiato.

Janina Fleischer 10.10.2012