Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Hitze in Sachsen Neuer Hitzehammer: Bis 39 Grad am Sonntag in Leipzig drin
Thema Specials Hitze in Sachsen Neuer Hitzehammer: Bis 39 Grad am Sonntag in Leipzig drin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 12.08.2019
Da hilft nur noch: Ab ins Wasser! Vivien und Sandra (beide 21) fanden im Leipziger Schreberbad Erfrischung. Quelle: André Kempner
Leipzig

Nur zwei Tage bleiben uns - um alle Räume in der Wohnung richtig durchzulüften und bei angenehmen Temperaturen den Garten zu wässern. Die angenehme Abkühlung ist am Wochenende leider schon wieder vorbei. „Da kommt der nächste Hitzehammer auf uns zu. Selbst die gerade erst neu gemessenen Juni-Hitze-Rekorde können am Sonntag schon wieder Geschichte sein“, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Portal Wetter.net.

Am Sonntag könnte der nächste Juni-Hitzerekord fallen

Mit 38,6 Grad war am Mittwoch im sächsischen Bad Muskau und im brandenburgischen Coschen der heißeste Juni-Tag seit Beginn der statistischen Wetterbeobachtung ermittelt worden. Der bisherige Höchstwert stammte aus dem Jahr 1947. Diesmal könnte es aber nicht 72 Jahre sondern nur knapp vier Tage dauern, bis der nächste Juni-Rekord aufgestellt wird. „Vor allem für den Sonntag kündigt sich ein zweiter extremer Hitzepeak an. Einzelne Wettermodelle rechnen in Rhein-Main, Rhein-Neckar und im Raum Berlin und Brandenburg mit Spitzenwerten von 39 bis 40 Grad. Das könnte also noch heißer als Mittwoch werden“, so Jung.

Der große Überblick zu 40 Seen und Freibädern der Region Leipzig:

Wasser marsch! An heißen Tagen hilft nur noch Abkühlung. Hier gibt’s die Übersicht über 40 Badeseen und Freibäder der Region Leipzig.

Auch in Mitteldeutschland wird es wieder heiß. Schon am Sonnabend werden im Raum Leipzig bis 34 Grad erwartet. Am Sonntag könnte es dann richtig heftig werden: Bis zu 39 Grad sind laut Wetter.net möglich! Damit wäre es noch einmal ein paar Grad heißer als am Mittwoch, als an der offiziellen Messstation Flughafen Schkeuditz 36,7 Grad gemessen wurden.

„Die Hitze ist sehr anstrengend. Mensch und Natur leiden inzwischen sehr unter der ungewöhnlichen langen Hitzewelle“, sagt Wetterexperte Jung.

Kühle Nächte – besserer Schlaf möglich

Immerhin: In der nächsten Woche ist es mit der ganz großen Sahara-Hitze erstmal vorbei. Der Juli startet eher kühl, die Temperaturen liegen meist nur etwas über 20 Grad. „Nächste Woche wird es dann besonders nachts wieder etwas kühler. Das wird vielen einen besseren Nachtschlaf bringen“, so Jung.

Nächstes Juli-Wochenende schon wieder heiß?

Doch wie lange die Juli-Frische anhält, ist unsicher. „Zum ersten Juliwochenende ist die Bandbreite wieder sehr groß. Da ist alles möglich: Von weiter kühlem Sommerwetter bis hin zu einer neuen großen Hitzewelle. Das werden wir in den kommenden Tagen genau im Auge behalten“, so Jung.

Dürre wird immer mehr zum Problem

Problematisch bleibt in jedem Fall der ausbleibende Regen. In den kommenden 7 bis 10 Tagen sind in den Alpen Niederschläge zu erwarten, die auch mal 20 bis 30 Millimeter bringen können. Wetterexperte Jung: „Im großen Rest von Deutschland geht s aber sehr trocken weiter. Die Dürre wird sich damit ausbreiten und noch verstärken.“

Weiterlesen: Auf Durchzug verzichten und Kaffee meiden? Diese Irrtümer sollten sie an Hitzetagen vermeiden!

Von Olaf Majer

Wer schon einmal bei über 30 Grad im Stau gestanden hat, der weiß: Viel schlimmer geht es kaum. Zurzeit erleben das in Leipzig täglich tausende Autofahrer und die Tiefbauexperten der Stadt kontrollieren ständig die Fahrbahnzustände auf Hitzeschäden.

26.06.2019

Feuerwehrleute, Polizisten, Stadtreiniger und Hotelangestellte in Leipzig tragen auch bei Temperaturen von über 30 Grad Uniform. Auch in manchen Büros gilt ein Dress-Code. Dabei hat jeder seine eigene Strategie, mit der Hitze umzugehen.

26.06.2019

Die Hitze setzt vielen Menschen massiv zu – die Zahlen der Hitze-Patienten in einigen Notaufnahmen sind deutlich gestiegen.

26.06.2019