Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Buchmesse-News Volle Betten und Bahnen: So rüstet sich Leipzig für die Buchmesse
Thema Specials Leipziger Buchmesse Buchmesse-News Volle Betten und Bahnen: So rüstet sich Leipzig für die Buchmesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
LVZ Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2019
22:23 19.03.2019
dss Quelle: Foto: André Kempner
Leipzig

Tausende literaturinteressierte Besucher erwartet Leipzig wieder zum Buchmesse-Start am Donnerstag – und die Stadt wappnet sich wie jedes Jahr für den Andrang. Für eine reibungslose Anfahrt der Messebesucher legen sich die LVB und der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) ins Zeug.

Eintrittskarte als Fahrkarte

Auch in diesem Jahr gilt die Eintrittskarte zur Buchmesse als Fahrkarte für mehrere Zonen des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes, allen voran natürlich die Zone 110, die Leipzigs Messe und Innenstadt umfasst. Damit der erste Hinweg zum Messegelände auch gratis ist, können Messebesucher ihre Eintrittskarte schon bei den Verkehrsbetrieben oder dem Mobilitätszentrum am Willy-Brandt-Platz erwerben. Um die Besuchermassen zu bewältigen, verstärkt die Linie 16E die Linie 16 zu den Messe-Öffnungszeiten. Sonderbusse setzen die LVB während der Stoßzeiten ab dem Hauptbahnhof ein. „Das Angebot der letzten Jahre hat sich bewährt. Trotzdem müssen sich die Leipziger immer dessen bewusst sein, dass die Buchmessezeit die heiße Phase ist. Das wird man auch in den Bahnen spüren“, sagt Marc Backhaus, Sprecher der LVB.

Der ZNVL setzt auch in diesem Jahr wieder Sonderzüge ein, wie zum Beispiel den Zusatzzug „Bücherwurm“, der zu Messebeginn und Messeschluss zwischen Dresden Hauptbahnhof und Leipzig Messe verkehrt.

Mehr Hotelbetten als im letzten Jahr

Und wenn dann weit gereiste Besucher müde von der Messe kommen, müssen sie ja auch irgendwo schlafen. Also wie steht es um die Hotels? „Seit dem letzten Jahr sind fünf neue Hotels dazugekommen, mit insgesamt 1022 Zimmern. Das entspannt natürlich die Lage für Hotelsucher zur Messezeit“, sagt Axel Ehrhardt, Vorsitzender der Leipzig Hotel Alliance und Hoteldirektor des Mercure. Das bedeutet natürlich trotzdem nicht, dass es keine ausgebuchten Häuser gibt.

Mehr zur Leipziger Buchmesse 2019

Neun Varianten, sich auf die Buchmesse in Leipzig einzustimmen

Vom Bus bis zum Bestattungsinstitut: Leipzig liest an ungewöhnlichen Orten

Alle Infos zur LVZ-Autorenarena

Mehr News zur Buchmesse im Special von LVZ.de

Die zentral gelegenen Motel-One-Hotels merken keinen Einbruch in der Nachfrage. „Wir könnten locker noch anbauen“, sagt Katja Bendix vom Motel-One am Augustusplatz und lacht. Dieser Standort und der in der Nikolaistraße sind seit Dienstag komplett ausgebucht. Dennoch fanden sich am Nachmittag auf einschlägigen Buchungsportalen noch verschiedene Unterkünfte für das Messewochenende in allen Preiskategorien.

Übernachtungspreise steigen rund auf das Doppelte

Die Übernachtungspreise sind jedoch wie gewöhnlich gestiegen. Während Motel One zur Buchmessezeit pauschal 40 Euro auf den Zimmerpreis von 72 Euro für ein Einzelzimmer draufschlägt, zahlt man in anderen Hostels oder Hotels am Wochenende nach der Buchmesse nur noch rund die Hälfte, wie eine Stichprobe ergab. Im Steigenberger Grandhotel war Dienstagnachmittag noch eine Suite von Freitag auf Sonnabend verfügbar. Kostenpunkt: rund 488 Euro. Eine Nacht im Innside Hotel war für das Wochenende für 280 Euro zu haben. Damit ist die Kostensituation jedoch deutlich entspannter als in Messevorjahren, wie auch Hoteldirektor Ehrhardt anmerkt: „Diese neue Wettbewerbssituation wirkt sich insgesamt erheblich auf die Zimmerpreise aus. Erfahrungsgemäß werden die Preise dadurch fallen.“

Literarische Führungen durch Leipzig

Besucher, die sich nicht den ganzen Tag auf dem Messegelände aufhalten und auch noch etwas über die Stadt erfahren wollen, können sich mithilfe literarisch inspirierter Stadtführungen weiterbilden. Dazu bietet das Museum „Runde Ecke“ im Rahmen von „Leipzig liest“ von Donnerstag bis Samstag um 14 Uhr „Auf den Spuren der Friedlichen Revolution“. Der Stadtrundgang zu den Brennpunkten des Jahres 1989 startet am Treffpunkt Nikolaikirche.

Wer es gerne etwas gruseliger hat, trifft sich am Samstagabend um 19 Uhr vor dem Naturkundemuseum, denn da startet eine abendliche Stadtführung zu Leipziger Sagen mit der Weißen Frau.

Die Leipziger Tourist-Information „rüstet sich ab Freitag mit aufgestocktem Personal für den großen Ansturm“, sagte LTM-Sprecher Andreas Schmidt. Außerdem seien jetzt schon touristische Angebote sehr gefragt und zwar von den Teilnehmern des Bibliothekskongresses, der noch bis Donnerstag stattfindet.

Von Katharina Stork

Auch 2019 beteiligen sich die Leipziger Museen am beliebten Lesefest "Leipzig liest" zur Buchmesse. Hier gibt es eine Übersicht über die Veranstaltungen vom 21. bis 24. März.

21.03.2019

Eigentlich geht die Buchmesse schon am Mittwoch los – mit zahlreichen Lesungen und auch musikalischen Elementen. Wir liefern einige Möglichkeiten, sich für das Leipziger Spektakel einzugrooven.

20.03.2019

Als seine Großmutter ihre Erinnerungen verliert, versucht Saša Stanišić seine Erinnerungen zu konservieren. „Herkunft“ ist das bislang persönlichste Buch des 41-jährigen Schriftstellers, der es diese Woche auf der Leipziger Buchmesse vorstellt. Ein berührendes Werk über Krieg, Flucht, Trauer – und das Erzählen davon.

18.03.2019