Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Im Rücken die alte Ordnung (he she they walked)
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen Im Rücken die alte Ordnung (he she they walked)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
12:40 02.01.2020
Ausstellungsmotiv Quelle: GfZK Leipzig

Ausgestellt werden Fotos, Zeichnungen, Skulpturen, Videos und eine mehrkanalige Klanginstallation der Künstlerin Natascha Sadr Haghighian. Zu sehen sind dabei Teile des Projekts Ankersentrum (surviving in the ruinous ruin), das für den Deutschen Pavillon 2019 auf der 58. Biennale Arte di Venezia entstanden ist, darunter auch Arbeiten, die bisher noch nicht im Ausstellungsformat gezeigt wurden.

Nach vier Jahrzehnten ruinöser neoliberaler Politik manifestiert sich der Wunsch nach einer heilen Welt. Doch ist das, was nun zerbrochen vor uns liegt, umkehrbar oder reparabel? Ein romantisierendes Rückwärtsblicken – auch auf die Ruinen – erzeugt im besten Fall weitere Brüche. Die Resonanzen aber, die von Flucht und Widerstand ausgehen, bringen die ruinösen Strukturen zum Schwingen und setzen vielfältige ästhetische und soziale Prozesse in Gang. In der Erkenntnis, dass die alte Ordnung irreparabel ist, wird der Ruf nach Solidarität lauter. Jenem Ruf horcht die Ausstellung nach und entwickelt dabei „künstlerische Protokolle“ der Zeugenschaft und der Einstimmung aufeinander.

Zum Thema

GfZK Leipzig: Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Kontakt...

Mehr News und aktuelle Ausstellungen der Leipziger Museen

Natascha Sadr Haghighian steht für eine künstlerische Positionierung, die ästhetische und wissenschaftliche Konzepte, soziale oder politische Zustände nicht nur analysiert oder kommentiert, sondern diese auch aktiv verändert und ihr Rollenverständnis sowie ihre Handlungsweise für den jeweiligen Arbeitsprozess neu gründet. Haghighian ist Professorin für Bildhauerei an der Hochschule für Künste Bremen. Sie arbeitet vornehmlich installativ und performativ sowie mit Text und Klang.

PM/red.

Natascha Sadr Haghighian: Im Rücken die alte Ordnung (he she they walked), 14. Dezember 2019 bis 15 März 2020 in der Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK) Leipzig

Die Ausstellung „Sammlung im Blick: Leipziger Kunst 1900–1945“ erzählt in vier Kapiteln wie und welche Kunst das 1858 als Städtisches Museum gegründete Haus in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sammelte, präsentierte und vermittelte

12.12.2019

Die Fotothek des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig beherbergt einen Schatz von über 140.000 Fotografien. Darunter befinden sich knapp 5800 Aufnahmen aus dem Atelier Hermann Walter. Eine Auswahl ist jetzt erstmals öffentlich zu sehen.

03.01.2020

Die vom Industriekultur Leipzig e. V. initiierte Kunstausstellung „Der optimierte Mensch. Momente der Industriekultur in der bildenden Kunst“ im MdbK Leipzig ist ein lokaler Beitrag zum „Sächsischen Jahr zur Industriekultur 2020“.

12.12.2019