Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Ausstellung „Zwei Mal befreit?" in Museum in der „Runden Ecke“
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen Ausstellung „Zwei Mal befreit?" in Museum in der „Runden Ecke“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
13:23 17.07.2019
Gedenkstättenleiter Tobias Hollitzer in der Ausstellung. Quelle: André Kempner

Die Kabinettausstellung im Foyer des Museums in der „Runden Ecke“ thematisiert die amerikanische Besatzung und den beginnenden Aufbau demokratischer Strukturen sowie den Besatzungswechsel und den Beginn der neuen kommunistischen Diktatur sowjetischem Vorbilds nach dem Ende des zweiten Weltkrieges. Hierbei war die „Runde Ecke“ von zentraler Bedeutung. Seit dem 18. April 1945 war das Gebäude Hauptquartier und kurzzeitig auch Sitz der Alliierten Militärregierung gewesen, bevor am 2. Juli Leipzig Teil der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) wurde.

Zum Thema

Der erste Teil der Ausstellung wurde bereits anlässlich des Jahrestages der Befreiung Leipzigs durch die US-Armee im April 2015 eröffnet. An diesem Tag erreichten US-amerikanischen Truppen vor 70 Jahren Leipzig und befreiten die Stadt kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges von der nationalsozialistischen Terrorherrschaft. Die Amerikaner bezogen in der „Runden Ecke“ am Innenstadtring Quartier und richteten hier ihr Hauptquartier sowie zeitweilig die Alliierte Militärregierung ein. Trotz widrigster Bedingungen begann diese sofort mit dem Aufbau demokratischer Strukturen. Einzigartige und teilweise unbekannte Fotos und Dokumente zeigen, dass die amerikanische Besatzung nicht nur eine Befreiung Leipzigs und einen Neuanfang brachte, sondern sie auch vor völlig neue Herausforderungen stellte.

PM

Lebendiger, aktueller, emotionaler: Rund 2000 Objekte und Dokumente erzählen die Geschichte(n) Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg. Die völlig überarbeitete Dauerschau im Zeitgeschichtlichen Forum ist wiedereröffnet.

14.11.2018

Im GRASSI-Museum ist auch Deutschlands größte Musikinstrumenten-Sammlung zu Hause. Die Ausstellung „Die Suche nach dem vollkommenen Klang“ bietet Besuchern aller Altersstufen einen Einblick in die Musikgeschichte und in die vielfältige Welt der Musikinstrumente.

04.04.2019

Seit Juni 2010 präsentiert das Ägyptische Museum "Georg Steindorff" der Universität Leipzig im Krochhochhaus auf etwa 500 Quadratmetern und zwei Etagen nahezu den gesamten Bestand der ältesten ägyptologischen Lehrschausammlung einer deutschen Universität.

14.11.2018