Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Bach und Beethoven: Sonderschau im Bach-Museum Leipzig
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen

Bach und Beethoven: Sonderausstellung im Bach-Museum Leipzig

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
08:47 16.06.2020
Anlässlich des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven läuft im Bach-Museum Leipzig bis 18. Oktober 2020 eine Sonderausstellung "Bach & Beethoven. Wahre Kunst bleibt unvergänglich". Quelle: André Kempner
Leipzig

Heute gehören Johann Sebastian Bach und Ludwig van Beethoven zu den bekanntesten Komponisten weltweit. Doch wie kam es dazu, dass gerade diese Komponisten und ihre Werke zu Klassikern wurden? Die wichtige Rolle, die die Musikstadt Leipzig in diesem Prozess spielte, steht im Mittelpunkt der neuen Kabinettausstellung "Bach & Beethoven. Wahre Kunst bleibt unvergänglich".

Die Sonderausstellung zum Beethoven-Jubiläum ist noch bis zum 18. Oktober 2020 im Bach-Museum Leipzig zu sehen. Sie veranschaulicht die wachsende Bedeutung von Beethoven und Bach am Beispiel der Musikstadt Leipzig.

Anzeige

Zu den kostbaren Ausstellungsstücken gehören autographe Briefe und Notenhandschriften von Ludwig van Beethoven sowie sein Originalvertrag mit dem Leipziger Verlag Breitkopf & Härtel. Frühe Notenausgaben Bachs und Beethovens, Gewandhausprogramme, Prüfungsprotokolle des Konservatoriums, Grafiken und Porträts sowie ein Pianino von 1837 beleuchten das reiche Musikleben des Leipziger Bürgertum.

Zahlreiche Musikbeispiele, eingesprochene Zitate und eine Medienstation laden dazu ein, tief in die faszinierenden Welten der Komponisten und ihrer Wirkung einzutauchen.

Zum Thema

Bach-Museum Leipzig: Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Kontakt...

Mehr News und aktuelle Ausstellungen der Leipziger Museen

"Die Ausstellung zeigt mit eindrucksvollen Exponaten, dass die mit Beethoven einsetzende Etablierung des 'Klassischen Kanons' auch Bach zu seinem gebührenden Platz in der Musikgeschichte verhalf", so Prof. Dr. Dr. h. c. Peter Wollny, Direktor des Bach-Archivs Leipzig. Denn: "Die Bereitschaft des biedermeierlichen Publikums, sich auf die schwierige Musik Beethovens einzulassen, befähigte es in der Folge dazu, die längst fremd gewordenen Klänge und komplizierten polyphonen Gewebe des alten Bach zu verstehen und zu genießen – und den von Vielen längst vergessenen Meister in die Reihe der 'Klassiker der Tonkunst' einzureihen."

Wichtige Hinweise für Besucher

Die Kabinettausstellung "Bach & Beethoven. Wahre Kunst bleibt unvergänglich" ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 8 Euro, das Ticket ermöglicht zudem einen Besuch der Dauerausstellung des Bach-Museum Leipzig, sobald diese wieder geöffnet hat.

Um die Abstandsregeln einzuhalten, können maximal 5 Personen gleichzeitig die Ausstellung besuchen. Wir empfehlen, sich telefonisch anzumelden, um Wartezeiten zu umgehen (Tel. 0341/9137-202 oder -207). Für den Besuch der Ausstellung ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend, das Museum stellt Händedesinfektionsmittel zur Verfügung.

Die Hörstationen wurden aus Gründen des Hygieneschutzes für die Nutzung mit eigenen Kopfhörern (3,5 mm Klinke) ausgestattet. Im Museumsshop können die Gäste zudem einfache In-Ohr-Kopfhörer mit Kabel erwerben.

Von PM/red.