Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Führende europäische Multimedia-Künstler beim Bright Festival_Connect
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen

Führende europäische Multimedia-Künstler beim Bright Festival_Connect

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
14:16 28.10.2020
Lichtshow an der Fassade des Kunstkraftwerkes Leipzig Quelle: Luca Migliore

Medienkünstler, Kunstmanager und Medienkunstproduzenten haben beschlossen, ihr gemeinsames Engagement in der neuen Medienkunst zu vertiefen und ein innovatives multinationales Kooperationsprojekt zwischen Deutschland, Italien und Russland zu fördern. Auf dem „Bright Festival_Connect“ in Leipzig.

Die hier vertretenen Künstler sind bereits dafür bekannt, dass sie das digitale Kunstschaffen im Rahmen gemeinsamer Medienkunstfestivals in mehreren Städten (Florenz, Leipzig und Moskau) vorantreiben und bereichern. Sie zeigen den Besuchern neue Beziehungen zwischen Kunst, Wissenschaft, Technologie und Kreativität, indem sie digitale Lösungen als Schlüsselelement nutzen.

Anzeige
Installationsansicht des Bright Festivals. Quelle: Ultrapulp Studio

Während der Veranstaltung im postindustriellen Gebäude des Kunstkraftwerks in Leipzig-Lindenau, die in Zusammenarbeit mit der bunten und lebendigen Gemeinschaft internationaler Künstler, Designstudios, Partner und Institutionen im Bereich digitaler Multimedia realisiert wird, dreht sich alles um digitale Kunst, Lichtdesign und visualisierte Musik.

Das Festivalprogramm bietet pädagogische Vorträge, Podiumsdiskussionen, immersive und Live-Performances, interaktive Installationen, Virtual Reality, Unterhaltung sowie Licht- und Mappingshows. Die Abende sind gefüllt mit audiovisuellen Shows und Live-Performances internationaler Künstler und lokaler Nachwuchstalente, die in den faszinierenden Räumen des alten Kraftwerks aus dem Jahr 1850 aufgeführt werden.

Trailer zum "Bright Festival_Connect":

„Bright Festival_Connect“ präsentiert mehrere Premierenshows

Viele Installationen werden zum ersten Mal öffentlich präsentiert, das Kunstkraftwerk Leipzig beteiligt sich mit eigenen Produktionen an dieser Veranstaltung.

Ein besonderer Höhepunkt des „Bright Festival_Connect" ist eine Weltpremiere, ein multi-immersives Erlebnis: Die Aufführung von „Bach: Variationen über Variationen“ ist ein neuartiges visuelles Konzert. Das von den Gewandhausmusikern Ivan Bezpalov, Henriette-Luise Neubert, Karl Heinrich Niebuhr gebildete ARIOSA Trio spielt die Streicherversion der Goldbergvariationen von Johann Sebastian Bach. Ihr Konzert ist eingebettet in eine immersive Tanzperformance mit Visuals von Stefano Fake und einer Choreographie und Performance von Juliette Rahon.

Zum Thema:

Kunstkraftwerk Leipzig: Öffnungszeiten, Kontakt, mehr...
Mehr News und aktuelle Ausstellungen der Leipziger Museen

Trailer zu "Bach: Variationen über Variationen":

Kunstkraftwerk Leipzig sorgt für sichere Unterhaltung

Das Kunstkraftwerk hat vor kurzem das Konzept eines „Safe Museums“ entworfen, indem es technische Maßnahmen und alternative Zugangsmethoden anwendet, um soziale Distanz zu wahren und dennoch ein außergewöhnliches Erlebnis zu gewährleisten. Die Veranstaltung findet in Übereinstimmung mit allen Empfehlungen der Leipziger Gesundheitsbehörde statt.

Entsprechend den aktuellen Kapazitätsrichtlinien sind die Gruppengrößen begrenzt. Daher ist der Zugang zu den Ausstellungen und Shows auf maximal 60 Personen pro Stunde und Führung beschränkt.

Jede Eintrittskarte ist zwei Stunden lang gültig. Der Parcours führt die Besucher in einer gesicherten „Einbahnstraße“ durch die verschiedenen Bereiche.

Blick in den "Mirror Room", eine immersive Videoinstallation von The Fake Factory aus Italien. Quelle: Kunstkraftwerk Leipzig

Bright Festival_Connect vom 23. bis 25. Oktober 2020

Das detaillierte Programm des "Bright Festival_Connect" gibt es hier.

Eintritt:

Tagestour-Tickets (10.00 - 19.00 Uhr) werden für zweistündige Slots verkauft und kosten 10 Euro.
Karten für die Nacht-Tour (19.00-12.00 Uhr) kosten 15 Euro, einschließlich Live-Aufführungen.
Karten für die Sonderveranstaltung "Bach: Variationen über Variationen" am Samstag, den 24. Oktober, kosten 25 Euro.

Die Karten sind digital auf den Websites des „Bright-Festival_Connect“ und des Kunstkraftwerks Leipzig erhältlich.
Weitere Informationen auf der Website des Bright Festival_Connect sowie auf der Website des Kunstkraftwerk Leipzig.

Die Mitglieder des Programmkomitees:
Claudio Caciollo – Kreativdirektor Bright Festival
Teresa Balestrieri – Projektleiterin des Bright Festival
Juliana Vrady – Künstlerische Leiterin des Bright Festival_Connect Leipzig
Stefano Fake – Art Director der Farnesina Digital Art Experience
sowie den Initiatoren des Kunstkraftwerkes Leipzig, Markus Löffler und Ulrich Maldinger.

Das „Bright Festival_Connect“ wurde kürzlich von der Denkzeit-Event-Jury des Freistaates Sachsen mit einem Preis ausgezeichnet, um diese Veranstaltung zu unterstützen.