Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Grassi Museum klärt auf: "Das bisschen Haushalt..." Macht sich von allein?!
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen Grassi Museum klärt auf: "Das bisschen Haushalt..." Macht sich von allein?!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
06:59 11.04.2017
"Das bisschen Haushalt!" - macht sich (nicht) von allein! Auch wenn es beim Anblick der Ausstellungsgegenstände im Grassi Museum für Angewandte Kunst fast so aussehen könnte. Quelle: PF

Beim Anblick blanker Puddingformen aus Kupfer, eleganter Teigrollen aus Glas, Küchengeräten im Space-Age-Look könnte man fast vergessen, dass Hausarbeit schon immer harte Arbeit war und noch ist. Die in der Art-déco-Pfeilerhalle des Grassi Museums für Angewandte Kunst Leipzig präsentierte Ausstellung zeigt Haushaltsgeräte aus insgesamt acht Jahrhunderten, wobei der Fokus deutlich auf Objekten des 20. Jahrhunderts liegt.

"Das bisschen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann!" Auch wenn der Liedtext von Johanna von Koczian augenzwinkernd etwas anderes behauptet, von allein hat sich ein Haushalt noch nie gemacht. Neben Zeitmanagement braucht es vor allem funktionierende Haushaltsgeräte, damit die täglich anfallenden Aufgaben bewältigt werden können. Ob einfacher Kochtopf oder multifunktionale Küchenmaschine, Handfeger oder hochleistungsfähiger Staubsauger, es sind die kleinen und großen Helfer, die aus unserem Leben und Alltag nicht wegzudenken sind.

Die Ausstellung in der Pfeilerhalle des Museums widmet sich den meist wenig wahrgenommenen und überwiegend im Hintergrund agierenden Haushaltserleichterungen. Die Schau ist in sechs Themengebiete gegliedert und separiert die Koch- und Backvorgänge von den Putz- und Waschangelegenheiten.

Ein wichtiges Thema ist dabei die Zeitersparnis und körperliche Schonung durch ausgeklügelte technische Konstruktionen. Mithilfe neuer Materialien können neue Verwendungsmöglichkeiten ausgetestet werden. Dadurch entstehen z.B. mehrteilige Küchengeräte, deren sinnvolle Nutzung hinterfragt wird. Andere Geräte hingegen sind in Form und Funktion derart ausgewogen, dass sie im Laufe der Zeit kaum eine Veränderung erfahren haben.

Eine weitere Ausstellungsebene richtet sich auf gesellschaftliche Aspekte. Wer entwirft für wen mit welcher Motivation? Nicht nur Geschlechterverhältnisse spiegeln sich häufig - sei es in der häuslichen Aufgabenverteilung oder in Gestaltungsfragen - im Haushalt wider. Auch für einen Singlehaushalt stellt sich die Frage nach nützlichen und praktischen Anschaffungen. Durch zunehmende Mobilität ist es sogar möglich außerhalb der Küche Essen zuzubereiten. Mittlerweile ist sogar, dank zahlreicher Essenslieferanten, auch ein Leben ohne Küche denkbar.

PM

Backen, Bügeln, Putzen, Kochen. Das bisschen Haushalt!
vom 5. November 2016 bis zum 9. April 2017
im Grassi Museum für Angewandte Kunst

Seit dem 28. April 2016 können sich alle Interessierten im Forum 1813 erneut umfangreich über die Ereignisse vor über 200 Jahren informieren. Auf einer Fläche von rund 320 Quadratmetern lassen etwa 350 Exponate die Ereignisse der Befreiungskriege und der Völkerschlacht bei Leipzig lebendig werden. Hier alles zur aktuellen Schau! des Monats erfahren.

25.08.2016

Erstmals werden in einer einzelnen Schau die drei Fotografen Ursula Arnold, Arno Fischer und Evelyn Richter gemeinsam präsentiert und ihre umfangreiche Bildkunst miteinander in Beziehung gesetzt. Die jeweilige spezifische Sichtweise wird vom 3. Juli bis 3. Dezember 2016 in die "Gehaltene Zeit" im Museum der bildenden Künste deutlich.

05.07.2016

Vom 24. Juni bis zum 11. September 2016 wird es in der GfZK Leipzig wieder grün. Die sechste der acht Ausstellungen im Gartenhaus, Vechte und Schelde, rücken die Themen Bodenfruchtbarkeit, Gestaltung, Überschwemmungen und die Veränderung von Landschaften in den Fokus. Zwei Flüsse und Flusslandschaften kommen zusammen.

23.06.2016