Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Kustodie der Uni Leipzig zeigt Gegenwartskunst aus Warschau und Leipzig
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen Kustodie der Uni Leipzig zeigt Gegenwartskunst aus Warschau und Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
22:08 03.11.2019
Tobias Rost, George, 2018, Kolossal Portraitbüste Quelle: Tobias Rost
Leipzig

Die Ausstellung „Löwen und MeerjungfrauenGegenwartskunst aus Warschau und Leipzig“ gibt einen Einblick in die facettenreiche Arbeit von Menschen, die ihre Sichtweisen auf die Dinge und ihre alltäglichen Dilemmas teilen. Auf ihrem Weg streben sie in gleiche Richtungen und besitzen Ideen und Vorstellungen, denen zu folgen diese Präsentation einlädt. 

Die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler bereiten in ihrer Tätigkeit als Akademiker und Akademikerinnen zukünftige Lehrerinnen und Lehrer auf ihren Beruf im Bereich der Kunstpädagogik vor. In sechs Jahren hat sich eine intensive Zusammenarbeit entwickelt. Durch den Erasmus-Austausch, durch eigenfinanzierte und NGO-geförderte Projekte konnten Studierende und Dozenten aus beiden Ländern zusammentreffen. In Warschau und Leipzig wurden verschiedene künstlerische und kunstpädagogische Projekte realisiert.

Zum Thema:

Galerie im Neuen Augusteum: Öffnungszeiten, Eintrittspreise und mehr...

Mehr News und aktuelle Ausstellungen der Leipziger Museen

Malerei, Grafik, Plastik, Objekt, Fotografie und Video – gemeinsam stellen aus: Die bildenden Künstlerinnen und Künstler des Kolegium Edukacji Artystycznej, der Akademia Pedagogiki Specjalnej im. Marii Grzegorzewskiej aus Warschau und des Instituts für Kunstpädagogik der Universität Leipzig.

Löwen und MeerjungfrauenGegenwartskunst aus Warschau und Leipzig; zu sehen vom 25. Oktober bis 20. Dezember 2019 und 2. bis 24. Januar 2020 in der Galerie im Neuen Augusteum Leipzig. Der Eintritt ist frei!

Von PM/red

Asylbewerber, Umweltzerstörung, Atomkrieg: Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig fragt in einer aktuellen Ausstellung nach den kollektiven Ängsten der Deutschen in West und Ost.

23.10.2019

Groschenromane, Erotikblätter, Krimis: Das Deutsche Buch- und Schriftmuseum Leipzig widmet sich bis Ende Januar 2020 zensierten sowie indizierten Schriften und Bildern der 1920er bis 1930er Jahre.

15.10.2019

Der“ ars viva“-Preis 2020 des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft geht an: Karimah Ashadu, Thibaut Henz und Cemile Sahin. Zum dritten Mal findet die Preisträger*innenausstellung in der Leipziger GfZK statt.

14.10.2019